t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Oscars 2024: Hier in Hamburg wurde "Das Lehrerzimmer" gedreht


Beliebte Filmkulisse in Hamburg
Oscar-Nominierung: Hier wurde "Das Lehrerzimmer" gedreht

Von t-online, nh

23.01.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 0312131048Vergrößern des BildesLeonie Benesch in ihrer Rolle als Carla Nowak: In "Das Lehrerzimmer" spielt Benesch eine junge Gymnasiallehrerin. (Quelle: IMAGO/Alamode Film)
Auf WhatsApp teilen

Eine Lehrerin will herausfinden, wer für eine Reihe von Diebstählen in ihrer Schule verantwortlich ist – so lautet der grobe Plot von "Das Klassenzimmer". Der Film ist nun für einen Oscar nominiert worden.

Das deutsche Drama "Das Lehrerzimmer" ist für den Oscar als bester internationaler Film 2024 nominiert worden. Mehrere Preise hat der Film von Regisseur Ilker Çatak bereits erhalten. So etwa fünf sogenannte Lolas beim Deutschen Filmpreis. Beim Dreh spielte die Stadt Hamburg eine zentrale Rolle. Denn gedreht wurde "Das Lehrerzimmer" in der Hansestadt.

Konkret handelt es sich bei dem Schauplatz vor allem um das Albert-Schweitzer-Gymnasium. Das Gymnasium ist denkmalgeschützt und befindet sich im nördlich gelegenen Stadtteil Ohlsdorf. Und: Es wurde nicht zum ersten Mal zum Drehort.

"Die Ärzte" traten bereits in der Aula auf

Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Bereits im Sommer 2002 tauchte das Gymnasium öffentlich in Erscheinung. In der Aula der Schule performten "Die Ärzte" ihr Album "Rock ’n’ Roll Realschule". Zu sehen ist das unter anderem in Musikvideos auf DVD oder auf der Plattform YouTube.

Später rückte die Schulaula 2012 in der Krimireihe "Bella Block" in den öffentlichen Fokus. Zu sehen war sie in der Ausgabe "Der Fahrgast und das Mädchen". Doch auch rund zehn Jahre später bleibt das Gymnasium offenbar beliebt in der Filmszene. 2023 verwandelte sich das Gymnasium erneut in eine Filmkulisse. Dieses Mal für die neue Serie "Schwarze Früchte", eine Koproduktion der ARD Degeto mit den Produktionsfirmen Studio Zentral und Jünglinge Film, wie das Hamburger Abendblatt berichtete.

Film sei "spannend, feinsinnig und hochaktuell"

"Das Lehrerzimmer" könnte nun dazu führen, dass die Schule auch über die deutschen Grenzen hinaus Bekanntheit erlangt. In 40 Länder wurde der Film bereits weltweit verkauft. Ein Oscar könnte den Bekanntheitsgrad noch deutlich steigern.

In dem Film geht es um die junge Lehrerin Carla, gespielt von der Hamburger Schauspielerin Leonie Benesch, die ihre erste Stelle antritt. Als sich plötzlich Diebstähle in der Schule häufen, gerät ein türkischstämmiger Schüler in den Fokus. Schließlich beginnt Lehrerin Carla zu ermitteln.

Frank Zervos, stellvertretender Programmdirektor des ZDF, beschreibt das Drama als spannend, feinsinnig und hochaktuell.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website