t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Hamburg: Caspar-David-Friedrich-Schau kann jetzt digital besucht werden


Kostenloses Angebot
Caspar David Friedrich: Kunsthalle führt digital durch Schau

Von dpa
22.02.2024Lesedauer: 1 Min.
imago images 0203462219Vergrößern des BildesEine Frau betrachtet das Gemälde Kreuz im Wald (Archivfoto): In Hamburg besteht derzeit eine große Nachfrage nach der derzeitigen Ausstellung von Caspar David Friedrichs Werken. (Quelle: IMAGO/Martin Müller)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In der aktuellen Caspar-David-Friedrich-Schau ist der Andrang groß. Nun gibt es ein kostenloses Angebot, um die Ausstellung digital zu erkunden.

Mit einem digitalen 360-Grad-Rundgang ist die Schau "Caspar David Friedrich. Kunst für eine neue Zeit" nun auch aus der Ferne zugänglich. Das hat die Kunsthalle am Donnerstag bekannt gegeben.

Und so funktioniert’s: Interessierte können über die Webseite der Hamburger Kunsthalle kostenlos sofortigen Zugang zum Rundgang erhalten. Dafür ist lediglich der Erwerb eines 0-Euro-Tickets notwendig, dann bekomme man einen Zutrittslink.

Besucher könnten sich selbstständig durch die Schau bewegen. Zu sehen bekommen sie unter anderem mehr als 60 Gemälde und rund 100 Zeichnungen des Malers. Mit der Zoomfunktion lassen sich den Angaben zufolge die Einzelheiten ausgewählter Werke in hochauflösenden Abbildungen erkunden. Auch eine Audio-Tour ist integriert.

Mehr als 150.000 Besucherinnen und Besucher

Nach Angaben der Kunsthalle zieht die Ausstellung weit über die Hansestadt hinaus Menschen an. Mitte Februar hatte die Kunsthalle mitgeteilt, dass nach rund acht Wochen bereits 157.000 Besucherinnen und Besucher die Schau gesehen hätten.

In der Jubiläumsausstellung zum 250. Geburtstag von Caspar David Friedrich (1774-1840) werden noch bis zum 1. April Werke des bedeutendsten Künstlers der deutschen Romantik präsentiert. Darunter sind seltene Leihgaben – unter anderem die Gemälde "Kreidefelsen auf Rügen" und "Mönch am Meer". In diesem Jahr widmen auch die Alte Nationalgalerie Berlin und die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden dem Künstler eine thematisch eigenständige Schau.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur Dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website