t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Hamburg: Grieche in Ottensen muss Terrasse schließen – Protest von Gästen


Grieche steht vor dem Ruin
Beliebtes Lokal muss Terrasse schließen – Gäste empört

Von t-online, hof

17.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Eine Kellnerin trägt Speisen und Getränke an einem Tisch im Außenbereich eines Restaurants (Symbolfoto): Ein Restaurants in Ottensen kämpft um seine Außenterrasse.Vergrößern des BildesEine Kellnerin bringt Speisen zu einem Tisch (Symbolfoto): Ein Restaurant in Ottensen kämpft um seine Außenterrasse. (Quelle: Ralph Peters)
Auf WhatsApp teilen

Ein griechisches Lokal in Ottensen bangt um seine Existenz, weil es seine Sommerterrasse nicht öffnen darf. Stammgäste starten daraufhin einen kreativen Protest.

Das beliebte griechische Restaurant "Nostalgia bei Sotiris" in Ottensen steht vor einer ungewissen Zukunft. Wirt Ioannis Angelidis darf seine 50 Außenplätze plötzlich nicht mehr nutzen. Der Grund: Die Terrasse berührt eine Feuerwehraufstellfläche. Das Bezirksamt Altona hat die Nutzung untersagt, berichtet die "Hamburger Morgenpost".

"Im Rahmen der Prüfung ist aufgefallen, dass die beantragte Fläche eine Feuerwehraufstellfläche berührt, auf der keine Außengastronomie genehmigt werden kann", zitiert die "Mopo" einen Sprecher des Bezirksamts. Der Wirt habe jedoch die Möglichkeit, einen neuen Antrag einzureichen – allerdings nur für zwei Tische direkt an der Hauswand und ohne Sonnenschirme.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Damit kann ich mein Personal nicht halten"

Angelidis zeigt sich nach dieser Entscheidung verzweifelt und sieht sein Restaurant vor dem Ruin. "Um mich herum ist alles voll und ich habe diesen großen Platz direkt vor dem Laden und darf plötzlich keine Tische mehr aufstellen", wird er in der "Mopo" zitiert. Mit lediglich acht Außenplätzen könne er das beliebte Lokal nicht weiter betreiben: "Damit kann ich mein Personal nicht halten", so Angelidis.

Der großzügige Außenbereich, der erst 2022 als Teil des grünen Mega-Projekts "Ausbau Veloroute 1 – Ottensen" entstand, war bei den Gästen äußerst beliebt. Im Jahr 2022 und 2023 hatte der Bezirk Angelidis die Nutzung als Terrasse noch erlaubt. Ein Jahr später dann plötzlich nicht mehr.

Stammgäste wollen mit Petition helfen

Die drohende Schließung des Restaurants wollen die Stammgäste nicht einfach so hinnehmen. Mit einer Petition wollen sie dem beliebten Wirt helfen. Rund 2.400 Unterschriften sind nach nur vier Tagen bereits zusammengekommen.

"Wir fordern, dass die Situation von der zuständigen Behörde geprüft und neu bewertet wird, damit es auch diesen Sommer möglich bleibt, auf dem neu geschaffenen Platz vor dem Restaurant in der Eulenstraße in Hamburg-Ottensen sitzen zu können", schreibt die Initiatorin auf der Plattform "Open Petition". "Zumindest ein Kompromiss sollte möglich gemacht werden."

Origineller Protest am Wochenende

Außerdem haben Anwohner am Samstagabend einen originellen Protest gestartet. Weil Besitzer Angelidis aktuell keine Tische und Stühle mehr vor seinem Lokal aufstellen darf, brachten die Unterstützer aus Solidarität ihre eigenen Sitzgelegenheiten mit. "Wir haben uns Essen zum Mitnehmen bestellt und uns vor dem Restaurant auf unsere Klappstühle, Isomatten, Picknickdecken gesetzt, um die Köstlichkeiten zu verzehren", erläuterte Anwohnerin Anette Wigand der "Mopo".

Angelidis hofft nun auf ein Gutachten eines Brandschutzexperten, der die Eignung der Fläche als Feuerwehraufstellfläche prüfen soll. Von der Unterstützung aus seinem Viertel sei er "total gerührt", so die "Mopo".

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website