t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Wilde Promi-WG und Hotel Atlantic in Hamburg: So lebte Udo Lindenberg einst


"Villa Kunterbunt"
Udo, Otto und der Westernhagen: Das war Hamburgs wildeste WG

Von t-online, fbo

Aktualisiert am 14.07.2024 - 09:07 UhrLesedauer: 2 Min.
Sie nennen sich "Dr. U." und "Dr. O." (Archivbild): Udo Lindenberg (l.) und Otto Waalkes verbindet eine gemeinsame WG-Zeit in Hamburg.Vergrößern des BildesSie nennen sich "Dr. U." und "Dr. O." (Archivbild): Udo Lindenberg (l.) und Otto Waalkes verbindet eine gemeinsame WG-Zeit in Hamburg. (Quelle: United Archives/ZIK Images/Imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Udo Lindenberg wohnt seit fast 30 Jahren im Hotel Atlantic. Als der "Panikrocker" nach Hamburg kam, zog es ihn in die vielleicht wildeste WG der ganzen Stadt.

Wer in den 1970er-Jahren als Musiker etwas in Hamburg werden wollte, musste sich unbedingt an die "Villa Kunterbunt" wenden. In dem mehrstöckigen Gebäude am Rondeel 29 im Stadtteil Winterhude gründete Willem Dincklage ("Tarzan ist wieder da") eine Wohngemeinschaft extra für junge Künstler, die Karriere machen wollten. Mittlerweile gilt die WG als legendär: Marius Müller-Westernhagen lebte dort, Otto Waalkes zog ein, Gottfried Böttger ebenfalls, sogar Truck Stop gehörte zum Kreis – und ein gewisser Udo Lindenberg.

1968 kam der heutige "Panikrocker" mit 22 Jahren als Tramper und Trommler nach Hamburg. Wenig später wurde "Onkel Pö's Carnegie Hall", in Hamburg kurz als "Onkel Pö" bekannt, zu Udo Lindenbergs zweitem Wohnzimmer. In "Alles klar auf der Andrea Doria" setzte er dem Jazz-Club und seiner WG schon 1973 ein musikalisches Denkmal. Es war der Anfang der sogenannten "Hamburger Szene".

Erinnerungen an turbulente Tage in der "Villa Kunterbunt"

Was die WG damals erlebt hat, könnte gut in einen eigenen Kinofilm passen. Otto Waalkes erinnerte sich vor einiger Zeit an die turbulente Zeit in der "Villa Kunterbunt": "Udo hat noch um vier Uhr morgens auf sein Schlagzeug eingedroschen. Marius und ich sind dann gerade von unserer Tour durch Musikkneipen nach Hause gekommen", sagte der Komiker 2021 dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. "Dann ist Udo auf seinem Wasserbett eingepennt, mit rauchender Zigarre natürlich. Mein Zimmer lag genau darunter. Irgendwann fing es von oben an zu regnen – und als ich aufwachte, hatte ich auch ein Wasserbett."

Doch die Männer-WG konnte nicht nur feiern, sondern auch ziemlich gut und kreativ miteinander arbeiten. In einem Gespräch mit der "Welt" verriet Otto, dass es Udo Lindenberg war, der ihn zu einigen seiner bis heute bekannten Kunstfiguren inspirierte: "Udo Lindenberg hat meinen Hang zu Alliterationen verschärft – er hat die Namen Rudi Ratlos, Gerhard Gösebrecht und Bodo Ballermann kreiert und ich Kommissar Kringel, Ebbe Ebbesen und den Radioreporter Harry Hirsch." Bis heute verbindet Udo und Otto eine enge Freundschaft, als "Dr. U." und "Dr. O." hat das Duo auch einen gemeinsamen Song gemacht.

Der Einfluss der wilden Winterhuder Wohngemeinschaft auf die moderne deutsche Musik- und Kulturgeschichte könnte kaum größer sein. Udo Lindenberg, Otto Waalkes und Marius Müller-Westernhagen geben auch 50 Jahre später noch den Ton an. "Ist ja schon ein Hammer, dass das hingehauen hat!", erinnerte sich Udo 2023 in der "Bild". "Marius als erster deutscher Rocksänger füllt die Mammutstadien in den 90ern, Otto, der Pate von High-End-Comedy, und Udo, die Nachtigall deutscher Knaller-Texte von der krassen Rock'n'Roll-Sorte ..."

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website