• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Hamburg: LiLaBe-Begründer Hans-Herbert Böhrs ist tot


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHier droht jetzt StarkregenSymbolbild für einen TextStörung an russischem AKWSymbolbild für einen TextBahnrad: Deutschland ist EuropameisterSymbolbild für einen TextNach Kopfnuss-Eklat: Profi wird bedrohtSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextErsteigerter Koffer enthält LeichenteileSymbolbild für einen TextIS-Mitglied in Berlin festgenommenSymbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextMareile Höppner teilt Oben-ohne-BildSymbolbild für einen TextDreijähriger ertrinkt in FreibadSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem SpruchSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Hamburger Ikone Hans-Herbert Böhrs ist tot

Von t-online, EP

09.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Hans-Herbert Böhrs (Archivbild): Der Musiker starb im Alter von 82 Jahren.
Hans-Herbert Böhrs (Archivbild): Der Musiker starb im Alter von 82 Jahren. (Quelle: Eventpress/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Er war Musiker, Komiker sowie Organisator und aus der "Hamburger Szene" nicht wegzudenken: Hans-Herbert Böhrs. Promi-Freunde trauern um den 82-Jährigen.

Er galt als einer der Gründungsväter der "Hamburger Szene", sang in der "Rentnerband" und arbeitete mehrere Jahre als Moderator unter anderem beim NDR. Nun ist Hans-Herbert Böhrs im Alter von 82 Jahren gestorben. Zuerst berichtete "Schlagerprofis.de".

Wie das Portal "moin" berichtet, sei der beliebte Hamburger an Corona erkrankt gewesen. Er sei in einem Krankenhaus behandelt worden, wo er bereits am Wochenende verstarb.

Promis trauern um Musiker-Freund

"Die Trauer ist riesengroß, wir werden 'LiLaBe' für ihn weitermachen!", versprach sein Sohn Sebastian Rockendorf gegenüber "Bild.de". Seit 1976 war der Tausendsassa der Organisator der großen Verkleidungsparty. Auch als Mitveranstalter der Stadtpark-Konzerte war er aktiv.

Freund und Komiker Otto Waalkes trauert um Böhrs. Auf seinem Instagram-Kanal veröffentlichte er ein Bild des Komikers und kommentierte: "Abschied von einem alten Freund". "Er war eine Frohnatur, hat mir meinen ersten Auftritt im Stadtpark ermöglicht. Er spielte in meinen Filmen mit, war mein Glücksbringer. Wir alle vermissen ihn sehr", wird Waalkes von "Bild.de" zitiert.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

"Ach Mann, er war so ein Guter. Immer hilfsbereit, immer positiv und ermutigend. Wir behalten ihn in dankbarer Erinnerung", lautete die Reaktion des Musiker-Kollegen Rolf Zuckowski.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Geldstrafe und Freispruch nach tödlichem Autounfall
Von Gregory Dauber
Otto Waalkes

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website