• Home
  • Regional
  • Hannover
  • Mutmaßlicher Einbrecher verliert Passbild am Tatort


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchüsse vor dem US-KapitolSymbolbild für einen TextEffenberg springt Schiri zur SeiteSymbolbild für einen TextNächste US-Reise nach TaiwanSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextDankbare Mareile Höppner im BadeanzugSymbolbild für einen TextLand gibt Hygieneartikel gratis abSymbolbild für ein VideoWaffen vergiften Wasser in UkraineSymbolbild für einen TextTödlichen Unfall verursacht: 2,8 PromilleSymbolbild für ein VideoFlugzeug verfehlt Köpfe nur knappSymbolbild für einen TextJunge sprüht Pfefferspray im SupermarktSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Mutmaßlicher Einbrecher verliert Passbild am Tatort

Von t-online, mtt

Aktualisiert am 05.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Das verlorene Passfoto: Der Mann auf dem Bild wird von der Polizei gesucht.
Das verlorene Passfoto: Der Mann auf dem Bild wird von der Polizei gesucht. (Quelle: Polizei)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Tabak und Geld nahm der Einbrecher mit. Ein Foto von sich ließ er, wie es scheint, liegen. Die Polizei freut sich über die Hilfe.

Nach einem Einbruch in einen Kiosk hat das Amtsgericht Hannover die Öffentlichkeitsfahndung nach dem mutmaßlichen Täter beschlossen. Der Mann soll Ende Mai in einen Kiosk in der Walsroder Straße in Langenhagen eingestiegen sein, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Demnach verschaffte er sich am 28. Mai, einem Samstag, irgendwann in der Zeit zwischen 0 und 2.27 Uhr gewaltsam Zutritt zu dem Kiosk. Im Laden klaute er unter anderem Bargeld und Tabakwaren, möglicherweise auch gemeinsam mit weiteren Komplizen.

Polizei: "Es kann vermutet werden, dass Passfoto bei Tatausführung verloren wurde"

Der Täter nahm Beute im Wert von rund 2.500 Euro mit, machte dabei aber offenbar einen Fehler: Die den Fall untersuchenden Beamten fanden an der Einstiegsstelle im Kiosk ein Passfoto – und sie sind sich einigermaßen sicher, dass es vom Einbrecher stammt.

Denn: Weder der Kioskbesitzer noch seine Angestellte haben den auf dem Foto abgebildeten Mann als Kunden erkennen können. "Es kann daher vermutet werden, dass das Passfoto durch den Täter bei Tatausführung verloren wurde", teilte die Polizei mit.

Amtsgericht Hannover beschließt Öffentlichkeitsfahndung

Und da der freundlich lächelnde Herr im hellblauen Hemd bisher nicht identifiziert werden konnte, entschied das Amtsgericht Hannover nun, dass sein Foto zur Veröffentlichung in den Medien freigegeben werden darf.

Wer den abgebildeten Mann kennt oder Hinweise zu ihm geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511/109 4217 an das Polizeikommissariat Langenhagen zu wenden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Junger Backpacker aus Diepholz auf den Kanaren verschwunden
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website