Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

2G-Regel: Landessch├╝lerrat warnt vor G├Ąngelung

Von dpa
Aktualisiert am 24.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Corona Warn App (Symbolbild): Die Landesregierung k├Ânnte das Mindestalter auf unter 18 Jahren setzen.
Corona Warn App (Symbolbild): Die Landesregierung k├Ânnte das Mindestalter auf unter 18 Jahren setzen. (Quelle: Lobeca/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die nieders├Ąchsische Landesregierung will die 2G-Regel auf ein neues Mindestalter festlegen. Bislang m├╝ssen Erwachsene an vielen Orten nachweisen k├Ânnen, dass sie geimpft und genesen sind. Jugendliche sind davon bisher ausgenommen.

Der Landessch├╝lerrat warnt vor einer Ausweitung der 2G-Regel auf Jugendliche unter 18 Jahren. "Das ist absolut nicht okay", sagte der kommissarische Landessch├╝lersprecher Justus Scheper der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung".

Jugendliche unter 18 Jahren k├Ânnten selbst nicht frei entscheiden, ob sie sich impfen lassen, denn sie st├╝nden unter der Vormundschaft ihrer Eltern. Wenn die Eltern das Impfen verweigerten, schr├Ąnke das die Kinder ein, sagte Scheper. "Sie k├Ânnen wichtige Erfahrungen nicht machen."

Gro├če Koalition will neues Mindestalter festlegen

W├Ąhrend Erwachsene in Niedersachsen an vielen Orten nachweisen m├╝ssen, dass sie geimpft oder genesen (2G) sind, sind Jugendliche bislang von der Regelung ausgenommen. Die Landesregierung will dies nun ├Ąndern. Allerdings hat sie sich noch nicht auf ein neues Mindestalter festgelegt.

Weitere Artikel

Zusammensto├č auf Bundesstra├če
Schwerer Unfall mit vier Autos ÔÇô neun Verletzte
Der Unfallort auf der B312: Retter k├╝mmern sich um die Verletzten.

M├Âglicherweise ein Ungl├╝cksfall
Polizei findet zwei tote Kinder in Wohnung
Retter in Karlstein am Main: In diesem Haus wurden die zwei toten Kinder entdeckt.

Corona-Lage in Hamburg
Inzidenz sinkt weiter ÔÇô 16 Todesf├Ąlle
Illustration des Coronavirus (Symbolbild): Die Inzidenz zeigt seit fast drei Wochen einen sinkenden Trend.


Landesschulsprecher Scheper findet, dass f├╝r die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler an den Schulen "eine Art Corona-Normalit├Ąt eingekehrt" sei. "Wenn man die fehlenden Luftfilter mal ausnimmt, besteht jetzt fl├Ąchendeckend ein guter Schutz in der Schule." Deshalb pl├Ądierte er daf├╝r, dass die Schulen weiter beim Pr├Ąsenzunterricht bleiben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mann l├Ąuft auf Stra├če und wird von Auto erfasst ÔÇô tot

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website