• Home
  • Regional
  • Hannover
  • Hannover: 24-Jährige Ärztin für Krebsforschung mit Nachwuchspreis ausgezeichnet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFünf Tote bei GletscherbruchSymbolbild für einen TextSchwerer Startunfall in Silverstone Symbolbild für einen TextDeutsche Überraschung in WimbledonSymbolbild für einen TextHüpfburg-Unfall: Kinder schwer verletzt Symbolbild für einen TextDeutsche Bahn profitiert von FlugchaosSymbolbild für einen TextBadeunfall bei Summerjam – GroßfahndungSymbolbild für einen TextAbgeordneter nach Foto mit Xi positivSymbolbild für einen TextLohnt sich der "Polizeiruf" heute Abend?Symbolbild für einen TextGeorg Kofler zeigt sich mit neuer FrauSymbolbild für einen TextHackerangriff: Uni macht MillionengewinnSymbolbild für ein VideoGroße Nackt-Parade in MexikoSymbolbild für einen TextNachbarin findet Blutspritzer an HaustürSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-Spekulation

Nachwuchspreis für 24-jährige Ärztin aus Hannover

Von t-online, lka

Aktualisiert am 25.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Laura Hinze steht im Labor ihrer Arbeitsgruppe an der Medizinische Hochschule Hannover (Archivbild): Die Krebsforscherin ist seit dem 1. Januar 2021 in der kinderonkologischen Klinik der MHH als Ärztin und Wissenschaftlerin tätig.
Laura Hinze steht im Labor ihrer Arbeitsgruppe an der Medizinische Hochschule Hannover (Archivbild): Die Krebsforscherin ist seit dem 1. Januar 2021 in der kinderonkologischen Klinik der MHH als Ärztin und Wissenschaftlerin tätig. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine junge Ärztin aus Hannover ist für ihre Arbeit mit einem Nachwuchspreis bedacht worden. Sie habe einen neuen Behandlungsansatz von Leukämie und Darmkrebs erschlossen.

Die 24-jährige Medizinerin Laura Hinze, die an der Medizinischen Hochschule Hannover tätig ist, erhält den Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Nachwuchspreis 2022. Die Preisträgerin wird für ihren bedeutenden Beitrag zum Verständnis der Signalübertragung in Krebszellen ausgezeichnet, wie der Stiftungsrat der Paul Ehrlich-Stiftung am Dienstag mitteilte.

Sie habe entdeckt, wie Leukämiezellen Resistenz gegen das Chemotherapeutikum Asparaginase entwickeln, und so einen neuen Angriffspunkt für die Behandlung der akuten lymphatischen Leukämie (ALL) erschlossen. ALL ist die häufigste Krebsart bei Kindern. Zudem habe Hinze einen neuen Ansatz zur Behandlung von Darmkrebs und anderen soliden Tumoren ableiten können. Die Stiftung bezeichnete ihre Arbeiten als "herausragende Forschung".

Am 14. März wird der Nachwuchspreis zusammen mit dem Paul Ehrlich-Hauptpreis in der Frankfurter Paulskirche verliehen. Die Biontech-Gründer Özlem Türeci und Uğur Şahin sowie die Biochemikerin Katalin Karikó teilen sich den mit 120.000 Euro dotierten Hauptpreis, wie die "Neue Presse" berichtet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Fahrradfahrer wechselt unvermittelt auf Fahrbahn – schwer verletzt

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website