Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

Karlsruhe/Stuttgart: Razzia nach Angriff bei Corona-Demo

Neun Objekte durchsucht  

Polizei-Razzia nach Angriff bei Corona-Demo

02.07.2020, 09:41 Uhr | dpa

Karlsruhe/Stuttgart: Razzia nach Angriff bei Corona-Demo. In Polizei-Westen gekleidete Polizisten: Nach einem Angriff bei einer Demo sucht die Polizei nach den Tätern. (Quelle: dpa/Archivbild/Silas Stein)

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten: Nach einem Angriff bei einer Demo sucht die Polizei nach den Tätern. (Quelle: Archivbild/Silas Stein/dpa)

Bei einer Demonstration gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist ein Mann schwer verletzt wurden. Nun sucht die Polizei nach den Tätern – auch in Karlsruhe und Stuttgart.

In sieben Städten in Baden-Württemberg haben am Donnerstagmorgen in Zusammenhang mit Angriffen auf Teilnehmer einer Corona-Demonstration Razzien stattgefunden. Ein 54-jähriger Mann war damals niedergeschlagen und lebensbedrohlich verletzt worden. Die Durchsuchungen stehen nach Angaben eines Polizeisprechers aus Stuttgart in Zusammenhang mit dem versuchten Tötungsdelikt. Auch seine 38 und 45 Jahre alten Begleiter wurden bei der Attacke damals verletzt.

Zahlreiche Menschen nahmen auf dem Cannstatter Wasen an einer Protestkundgebung teil: Am Rand der Demo wurde ein Mann lebensgefährlich verletzt. (Quelle: dpa/Christoph Schmidt/Archivbild)Zahlreiche Menschen nahmen auf dem Cannstatter Wasen an einer Protestkundgebung teil: Am Rand der Demo wurde ein Mann lebensgefährlich verletzt.

Zuvor hatten die Stuttgarter Nachrichten über die Razzien berichtet. Insgesamt durchsuchten die Einsatzkräfte neun Objekte in StuttgartKarlsruhe, Ludwigsburg, Remseck am Neckar (Kreis Ludwigsburg), Tübingen, Waiblingen und Fellbach (Rems-Murr-Kreis).

Ein politischer Hintergrund der Attacke wurde damals nicht ausgeschlossen. Die Beamten gingen von einem gezielten Angriff aus. Zunächst hatte die Polizei die unbekannten Täter im linksextremen Spektrum vermutet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal