Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeRegionalKiel

Kiel: Unbekannte verteilen Köder mit Rasierklingen und Nägeln


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoVideo offenbart Machtkampf im KremlSymbolbild für einen TextIn München wütet die Wiesn-WelleSymbolbild für einen TextMusk provoziert, Klitschko antwortetSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen TextDHL testet neuen PakettransportSymbolbild für einen TextMaskottchen verdient 50.000 Euro im MonatSymbolbild für einen TextBleibt das Cessna-Wrack am Meeresgrund?Symbolbild für einen TextF1: Vettel schließt Comeback nicht ausSymbolbild für einen TextLegendärer Musik-Klub vor dem AusSymbolbild für einen TextBusenblitzer bei Simone ThomallaSymbolbild für einen TextMietern Warmwasser abgedreht?Symbolbild für einen Watson TeaserFCB-BVB: Schiri-Diskussion noch vor AnpfiffSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Unbekannte legen Köder mit Rasierklingen und Nägeln aus

Von t-online
Aktualisiert am 09.04.2021Lesedauer: 1 Min.
Köder mit Rasierklingen: In den letzten Wochen haben mehrere Hundebesitzer derartige Funde gemacht.
Köder mit Rasierklingen: In den letzten Wochen haben mehrere Hundebesitzer derartige Funde gemacht. (Quelle: Polizei Kiel/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Polizei in Kiel warnt Hundehalter vor Ködern, die in mehreren Stadtteilen ausgelegt sein können. Spaziergänger haben bisher mehr als 30 Köder mit Rasierklingen und Nägeln darin gefunden.

In Kiel wurden mehrere Köder mit gefährlichen Gegenständen darin gefunden. Zunächst hatte sich am Samstag (3. April) eine Spaziergängerin bei der Polizei gemeldet, wie die Polizei berichtet. Sie hatte auf der Straße Radewisch fünf Wurststücke gefunden, in denen Rasierklingen steckten. Beamte einer Polizeistreife sammelten die Stücke ein und erhoben eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gegen eine bisher unbekannte Person.

Am Freitagmorgen (9. April) meldete sich dann gegen 9:30 Uhr eine weitere Frau bei der Polizei in Dietrichsdorf. Sie hatte in der Hermannstraße und dem Elbenkamp 30 Köder aufgesammelt, die mit Nägeln bestückt waren. Einen davon übergab sie den Beamten. Auch in diesem Fall wurde eine Anzeige gefertigt.

Ein Köder mit Nägeln liegt auf einem Papier: Die Polizei warnt Hundebesitzer vor den Futterfallen.
Ein Köder mit Nägeln liegt auf einem Papier: Die Polizei warnt Hundebesitzer vor den Futterfallen. (Quelle: Polizei Kiel/leer)

Bisher gebe es weder Hinweise noch Meldungen, dass Tiere ähnliche Köder bereits gefressen oder sich daran verletzt haben, heißt es seitens der Polizei.

Die Polizei warnt nun Hundebesitzer vor den gefährlichen Fallen. Außerdem werden Zeugen, die Hinweise zu den Taten geben können, gebeten, diese bei der Polizeistation Dietrichsdorf unter der Telefonnummer 0431-1601452 oder der Polizeistation Wellsee unter der Telefonnummer 0431-1601480 zu melden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Polizei Kiel: Pressemitteilung vom 9. April
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website