• Home
  • Regional
  • Kiel
  • Frauenmorde: Verteidiger f├╝r Unterbringung in Psychiatrie


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen Text"Kegelbr├╝der": Richter f├╝hlt sich "verh├Âhnt"Symbolbild f├╝r einen TextFrau bei Politikertreffen get├ÂtetSymbolbild f├╝r einen TextBericht: Lindner will bei Hartz IV sparenSymbolbild f├╝r einen TextTV-Star ├╝berfuhr Sohn mit Rasenm├ĄherSymbolbild f├╝r einen TextUkraine fahndet nach AbgeordnetemSymbolbild f├╝r ein VideoPilot filmt Kampfeinsatz in UkraineSymbolbild f├╝r einen TextMord an US-Musiker: Urteil gefallenSymbolbild f├╝r einen TextTour-Star renkt sich Schulter selbst einSymbolbild f├╝r einen TextSpears gr├╝├čt oben ohne aus FlitterwochenSymbolbild f├╝r ein VideoWimbledon: Die klare FavoritinSymbolbild f├╝r einen TextAnsturm auf Johnny Depp in HessenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserHarter Vorwurf gegen Bill KaulitzSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Frauenmorde: Verteidiger f├╝r Unterbringung in Psychiatrie

Von dpa
07.09.2021Lesedauer: 1 Min.
Justitia
Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel. (Quelle: Arne Dedert/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Prozess um zwei Frauenmorde in Rendsburg hat der Verteidiger des 41-j├Ąhrigen Angeklagten am Dienstag eine "zeitige" Gesamtfreiheitsstrafe sowie die Unterbringung des Mannes in der Psychiatrie gefordert. Zur H├Âhe der Freiheitsstrafe machte der Verteidiger nach Angaben des Sprechers des Kieler Landgerichts keine Angaben. Staatsanw├Ąltin und Nebenkl├Ąger hatten lebenslange Haft, die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld und wegen der Gef├Ąhrlichkeit des Mannes anschlie├čende Sicherungsverwahrung gefordert.

Die Pl├Ądoyers fanden unter Ausschluss der ├ľffentlichkeit statt. Das Urteil soll am 16. September verk├╝ndet werden.

Laut Anklage t├Âtete der 41-j├Ąhrige Deutsche beide Frauen in Rendsburg "zur Befriedigung des Geschlechtstriebes, aus Habgier und heimt├╝ckisch". Zuerst starb demnach im August 2018 eine 26-J├Ąhrige aus Geesthacht in einer Rendsburger Wohnung, in der der Angeklagte bei seiner Partnerin lebte. Zwei Jahre sp├Ąter im September 2020 soll er dann eine 40-J├Ąhrige in deren Wohnung umgebracht haben.

Beide Opfer sollen geschlagen und mit Klebeband gefesselt worden sein, bevor ihnen Plastikt├╝ten ├╝ber den Kopf gezogen wurden. Sie sollen als Prostituierte gearbeitet haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Arbeitslosenzahlen wegen Ukraine-Gefl├╝chteten gestiegen
Rendsburg

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website