Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Tornado in Kiel: Zwei Verletzten geht es besser

Kiel  

Tornado in Kiel: Zwei Verletzten geht es besser

13.10.2021, 12:22 Uhr | dpa

Tornado in Kiel: Zwei Verletzten geht es besser. Tornado über Kiel

Ein Tornado ist über Kiel zu sehen. Foto: Philipp Brandl/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach dem Tornado Ende September in Kiel sind zwei Verletzte auf dem Weg der Besserung. Zwei der drei verletzten Mitglieder des Ersten Kieler Ruder-Clubs sind in der Woche aus dem Krankenhaus entlassen worden, sagte der Vereinsvorsitzende Bernd Klose am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Kiel. Ein weiteres Mitglied sei noch in Behandlung.

"Wir hoffen und beten, dass die Verletzten den Mut finden, bei Zeiten wieder in das Boot steigen zu können." Zuvor hatten die "Kieler Nachrichten" darüber berichtet.

Bei dem Tornado am 29. September waren in Kiel sechs Menschen verletzt worden. An der Kiellinie wurden mehrere Ruderer durch die Luft gewirbelt und dann ins Wasser gespült. Außerdem wurden in den Stadtteilen Meimersdorf und Gaarden Dächer beschädigt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: