• Home
  • Regional
  • Kiel
  • Holstein Kiel will mit Heimsieg Dynamo Dresden überholen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text34 Verletzte nach Achterbahn-UnfallSymbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen TextVattenfall erhöht Strompreise starkSymbolbild für einen TextHier stehen die meisten RadarfallenSymbolbild für ein VideoRegenwasser weltweit nicht trinkbarSymbolbild für einen TextDoppeldecker bleibt unter Brücke hängenSymbolbild für einen TextErste Großstadt vor "Oben ohne"-RegelSymbolbild für einen TextLena Gercke: Pärchenfoto mit BabybauchSymbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextUnfall: 18-jährige Motorradfahrerin totSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Sternchen lässt ihren Frust rausSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Holstein Kiel will mit Heimsieg Dynamo Dresden überholen

Von dpa
04.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Marcel Rapp
Kiels Trainer Marcel Rapp verfolgt das Aufwärmen seiner Spieler. (Quelle: Christian Charisius/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Trainer Marcel Rapp hat im Heimspiel der Zweitliga-Fußballer von Holstein Kiel am Freitag (18.30 Uhr/Sky) gegen Dynamo Dresden wieder größere personelle Alternativen. Zwar fällt Joshua Mees mit seinem Muskelfaserriss weiter aus, doch dafür sind Marcel Benger, Phil Neumann und Patrick Erras wieder im Training, teilte der 42-Jährige am Donnerstag mit. Das Trio hatte beim 1:1 am vergangenen Wochenende beim Hamburger SV gefehlt.

Gegen die Sachsen will Rapp, dessen erste drei Spiele als Chefcoach der "Störche" jeweils 1:1 ausgegangen waren, endlich den ersten Sieg feiern. Mit einem Erfolg würden die Kieler (elf Punkte) Relegationsplatz 16 verlassen und am Tabellen-13. aus Dresden (13 Zähler) vorbeiziehen. Dass die KSV bislang alle sechs Zweitliga-Duelle mit Dynamo gewonnen und dabei nur einen Gegentreffer kassiert hat, ist für Rapp eine schöne Statistik, aber nicht hilfreich. "Unterm Strich bringt das nichts. Das Spiel geht bei 0:0 los", sahte er.

Für Rapps erstes Flutlicht-Heimspiel waren am Donnerstag etwa 7000 Karten verkauft. Aus Dresden werden 350 Fans erwartet. "Wir wollen den Ton angeben und das Spiel bestimmen", kündigte Rapp an. Dynamo bezeichnete er als "lauf- und zweikampfstarke Mannschaft, die geradlinig nach vorne spielt. Wenn wir mindestens auf dem Niveau des HSV-Spiels spielen, haben wir gute Chancen zu gewinnen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
DresdenDynamo DresdenHolstein Kiel

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website