Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeRegionalKiel

Millionenprojekte für den Arbeitsmarkt im Norden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBund will Millionen Masken verbrennenSymbolbild für einen TextGünter Lamprecht ist totSymbolbild für einen TextDrews hat sich von Bühne verabschiedetSymbolbild für einen TextÄltester Hund der Welt ist totSymbolbild für ein VideoFinanzminister rappt in Los AngelesSymbolbild für einen TextStürmerstar Portugals verpasst WMSymbolbild für einen TextEurofighter fährt über BundesstraßeSymbolbild für einen TextErotikstar: Stellen Sie Ihre FragenSymbolbild für einen TextErst Party, dann Tod nach InfusionSymbolbild für einen TextLotto-Millionäre waren bettelarmSymbolbild für einen TextWesterland-Züge für drei Tage gestopptSymbolbild für einen Watson TeaserFC Bayern: Star-Spieler im GesprächSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Millionenprojekte für den Arbeitsmarkt im Norden

Von dpa
07.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schleswig-Holstein will Arbeitslosen mit Kindern und Menschen mit Migrationshintergrund gezielt den Weg in eine auskömmliche Beschäftigung bahnen. Dazu fördert das Arbeitsministerium für die kommenden sechs Jahre landesweit 14 Hilfsprojekte mit insgesamt 6,3 Millionen Euro, wie das Ressort am Montag mitteilte. Alle Vorhaben hatten sich in einem Ideenwettbewerb qualifiziert.

"In den letzten sieben Jahren gab es bereits 85 ähnliche Arbeitsmarkt-Projekte, mit denen wir 4900 Menschen gecoacht, begleitet, qualifiziert und so größtenteils in eine sichere Beschäftigung gebracht haben"", erläuterte Staatssekretär Thilo Rohlfs.

Eine Förderung in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro erhält die Türkische Gemeinde mit ihren Standorten in Kiel, Neumünster und Pinneberg. In dem Projekt "JobSteps" werden arbeitslose und langzeitarbeitslose Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund schrittweise in den ersten Arbeitsmarkt integriert. Ein besonderer Fokus liegt auf langzeitarbeitslosen Frauen und Familien mit Kindern.

Rund 1,14 Millionen Euro erhält die Awo Bildung und Arbeit gGmbH mit ihren Standorten Elmshorn, Pinneberg, Uetersen, Itzehoe und Plön. Kern ihres Projekts "Ich schaffe das!" ist ein individuelles und regelmäßiges Coaching. Das Angebot umfasst sozialpädagogische Unterstützung und Kinderbetreuung. Zusätzlich können sich Teilnehmende zur Tagesmutter oder zum Tagesvater qualifizieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
ArbeitsministeriumPinneberg

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website