t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalKöln

Köln: Kultlokal im "Kwartier Latäng" schließt für immer | NRW


Kölner Gastro
Kultlokal im "Kwartier Latäng" schließt für immer

Von t-online, fe

Aktualisiert am 20.01.2023Lesedauer: 2 Min.
"Manni's Rästorang" auf der Ecke Kyffhäuser Straße /Hochstadenstraße: Die Rollladen werden unten bleiben.Vergrößern des Bildes"Manni's Rästorang" auf der Ecke Kyffhäuser Straße /Hochstadenstraße: Die Rollladen werden unten bleiben. (Quelle: google.de/maps)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ausgefallene Küche, leckeres Kölsch und ein familiäres Ambiente. Dafür war "Manni's Rästorang" lange Zeit bekannt. Nun nimmt das Kultlokal Abschied.

Seit 1978 zählt "Manni's Rästorang" zu den festen Größen des "Kwartier Latäng", ein "Fels in der Brandung eines quirligen und schnelllebigen Veedels", so die Selbstbeschreibung des Kultlokals. Nun aber hat "Mannis" auf seiner Website die Schließung des Restaurants auf der Kyffhäuserstraße bekannt gegeben.

"Wir wollten es lange nicht wahrhaben, haben gehofft und gebangt, aber inzwischen haben wir Klarheit", schreiben die Betreiber Simeon und Daniel. "Manni’s Rästorang, wie wir es kennen und schätzen, wird es in dieser Form in Zukunft nicht mehr geben."

Emotionale Worte zum Abschied

Alles begann demnach mit einem Wasserschaden, der zunächst keine große Sache sein sollte. Allerdings ergaben sich im Laufe der Sanierung weitere Probleme, der Beginn von Baumaßnahmen in einem solchen Altbau scheine "vergleichbar mit einem Schlag ins Wespennest" zu sein, führen die Inhaber weiter aus. Nachdem sich die Sanierung immer weiter in die Länge gezogen habe, sei nun das Ende der "finanziellen und emotionalen Ressourcen erreicht."

Trotz der Belastungen, die das "Herzensprojekt" in der jüngsten Vergangenheit mit sich gebracht hat, fällt den Betreibern des "Manni's" die Schließung "unwahrscheinlich schwer". "Wir blicken zurück auf eine wahnsinnig intensive, erlebnisreiche und schöne Zeit. Wir haben gemeinsam gefeiert, gesungen, getanzt, geschlemmt und genossen, geschwatzt und diskutiert", heißt es in dem emotionalen Statement. "Es hätte gerne ewig so weiter gehen dürfen."

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Unfassbar traurig"

Entsprechend traurig sei es nun, Abschied nehmen zu müssen. Es sei bitter, "dass wir nicht mehr öffnen werden. Und dass wir uns nicht mal angemessen verabschieden konnten. Das tut uns außerordentlich leid", schreiben die Betreiber, die sich bei ihren Gästen für die langjährige Treue bedanken. Und die sind ebenso bestürzt, wie die Betreiber selbst: "Das ist sooooooo unfassbar traurig und irgendwie nicht zu glauben!", kommentiert eine Facebook-Nutzerin den Beitrag, "Es gibt kaum einen Ort, dem ich so lange verbunden war", schreibt ein anderer.

Doch alle Trauer wird nicht helfen. Mit dem Kultlokal verlässt eine weitere Größe das "Kwartier Latäng". "Manni's", mach et joot!

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website