t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalKöln

Karneval in Köln: AWB sammelt über 100 Tonnen Müll


AWB zieht Bilanz
Nach dem 11.11.: So viel Müll wie nie zuvor

Von t-online, snh

Aktualisiert am 14.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Aufräumarbeiten in Köln (Archivbild): Die AWB ist seit Sonntag im Dauereinsatz, um die Straßen in Köln von dem Müll zu befreien.Vergrößern des BildesAufräumarbeiten in Köln (Archivbild): Die AWB ist seit Sonntag im Dauereinsatz, um die Straßen in Köln von dem Müll zu befreien. (Quelle: Christoph Hardt/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Hunderte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen seit Sonntag dafür, dass Köln nach dem 11.11. wieder sauber wird. Besonders herausfordernd sind die Unmengen an Glasflaschen – und Scherben.

Die Abfallwirtschaftsbetriebe (AWB) Köln sind seit dem 11.11. im Dauereinsatz. Mit dem trockenen Wetter und dem Beginn des Karnevals am Wochenende sind in Köln mehrere Zehntausende Feiernde unterwegs gewesen – mehr als üblich, was auch mehr Müll bedeutete.

Fast 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AWB waren laut eigenen Angaben mit rund 130 Fahrzeugen im Einsatz, um die Müllberge in den Hotspots der Kölner Innenstadt zu beseitigen. Besondere Herausforderungen stellen dabei Glasflaschen und Scherben dar, vor allem außerhalb der glasfreien Zonen. Die von der AWB aufgestellten Abfallbehälter für Glas wurden nicht in ausreichendem Maße genutzt, wie es in einer Mitteilung heißt.

AWB: Reinigungsarbeiten in der Nacht zu Sonntag kaum möglich

Die Reinigung gestaltete sich vor allem in der Nacht auf Sonntag schwierig, da die Straßen, Ausweich- und Grünflächen zu stark frequentiert waren, wie die AWB weiter erklärt. Am frühen Sonntagmorgen war daher erneut ein Großaufgebot der Stadtreinigung im Einsatz, insbesondere rund um den Zülpicher Platz, auf den Ringen, dem Brüsseler Platz und verstärkt am Aachener Weiher. Aufgrund des aufgestockten Personal- und Fahrzeugeinsatzes konnten jedoch viele Verunreinigungen schneller als im Vorjahr, noch am Sonntag beseitigt werden.

Die Menge an Müll und das Ausmaß der Verschmutzungen, insbesondere durch Glas auf Grünflächen, hat sich im Vergleich zum Vorjahr von 100 auf 120 Tonnen gesteigert, wie die AWB am Dienstag erklärte.

"Ich bin stolz auf die Leistung unserer Mitarbeiter, die unter schwierigen Bedingungen einen hervorragenden Job gemacht haben. Wir sind als AWB für zukünftige Karnevalseinsätze gut aufgestellt, aber werden insbesondere unsere Angebote zur Sammlung von Glas weiter optimieren." sagt Thomas Thalau, Geschäftsführer der AWB Köln.

Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung der AWB vom 12. November 2023
  • Pressemitteilung der AWB vom 13. November 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website