Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

1. FC Köln: Cannavaro stützt Spielerberater vor Gericht

Der Sport-Dienstag im Blog  

Cannavaro stützt Spielerberater vor Gericht gegen 1.FC Köln

08.10.2019, 18:10 Uhr | t-online.de

1. FC Köln: Cannavaro stützt Spielerberater vor Gericht. Fabio Cannavaro: Im Zivilstreit des 1. FC Köln gegen einen Spielberater muss der Fußball-Weltmeister als Zeuge aussagen. (Quelle: imago images)

Fabio Cannavaro: Im Zivilstreit des 1. FC Köln gegen einen Spielberater muss der Fußball-Weltmeister als Zeuge aussagen. (Quelle: imago images)

Egal ob 1. FC Köln, Fortuna, Viktoria oder die vielen kleineren Kölner Sportvereine: Sport spielt in Köln eine riesige Rolle – auch abseits des Fußballs. In unserem Live-Blog finden Sie darum alle wichtigen Informationen rund um das Thema Sport in der Region.

18.16 Uhr: Das war es vom Sport-Blog für heute. Bis morgen.

Das war es für heute vom Sport in Köln. Wir wünschen einen schönen Abend. Bis Mittwoch!

18.10 Uhr: Rhythmussportgruppe sorgt für Stimmung beim Köln-Marathon

Am Sonntag steigt in der Domstadt der Köln-Marathon. Auch am Rand der Strecke wird die Stimmung garantiert wieder großartig sein. Ab 9 Uhr spielt auf dem Friesenplatz dann auch die "Rhythmussportgruppe", die den Läufern ordentlich einheizen will:

16.52 Uhr: Urteil im Zivilstreit um Modeste-Transfer fällt in neun Wochen

Fabio Cannavaro hat am Landgericht Köln im Streit um das angeblich ausstehende Honorar des FC für den Spielerberater Giacamo Petralito ausgesagt. Das Urteil dazu fällt in neun Wochen. Mehr dazu hier. 

15.48 Uhr: FC hat offenbar mit Talent Noah Katterbach verlängert

Der 1. FC Köln hat offenbar heimlich den Vertrag von Talent Noah Katterbach verlängert. Das berichtet der "Express" und beruft sich unter anderem auf die Aussage von Lizenzbereich-Leiter Frank Aehlig. Demnach hat der FC den Vertrag schon vor Katterbachs Versetzung zu den Profis um ein Jahr verlängert. Spätestens im Sommer soll dann erneut verhandelt werden – wenn die Entwicklung des Trägers der Fritz-Walter-Medaille in Gold so weiter geht wie bislang.

14.25 Uhr: Cannavaro stützt Spielerberater gegen 1. FC Köln

Fabio Cannavaro hat im Streit um das angeblich ausstehende Honorar des FC für den Spielerberater Giacomo Petralito vor dem Landgericht Köln ausgesagt – und dabei offenbar den Berater gestützt.

"Ich kenne Giacomo Petralito schon viele Jahre, Ich bin mir sicher, dass er eine wichtige Rolle gespielt hat, um den Transfer abzuschließen", soll Cannavaro unter anderem gesagt haben. Für den FC sind das keine guten Nachrichten – schließlich verlangt Petralito von den Kölnern wegen des Modeste-Transfers nach China zwei Millionen Euro. Alle weiteren Details gibt's hier.

14.05 Uhr: Letzte Fortuna-Ansetzungen für dieses Jahr stehen fest

Die Ansetzungen für die beiden letzten Regionalliga-Spiele von Fortuna Köln in diesem Jahr stehen fest. Zunächst geht es am 6. Dezember um 19.30 Uhr bei der kürzesten Auswärtsfahrt zur U21 des 1. FC Köln. Dann ist am 13. Dezember um 19.30 Uhr der SV Rödinghausen zu Gast im Südstadion. Das hat der Verein auf seiner Website mitgeteilt. Hoffen wir auf zwei Siege für die Fortuna!

10.13 Uhr: Fußball-Weltmeister Cannavaro als Zeuge vor dem Landgericht

Im Zivilstreit zwischen dem 1. FC Köln und einem Spielerberater soll heute um 11 Uhr der ehemalige italienische Weltfußballer Fabio Cannavaro als Zeuge vor dem Landgericht Köln aussagen. In dem Verfahren fordert der Spielerberater zwei Millionen Euro vom FC. Laut seinen Angaben beim Prozessauftakt im Januar 2019 soll der Verkauf von Anthony Modeste an den chinesischen Club FC Tianjin Quanjian im Sommer 2017 nur durch seine Vermittlung zustande gekommen sein. Der Kölner Bundesligist bestreitet dies. Modeste war im Sommer 2017 für rund 35 Millionen Euro nach China gewechselt, spielt aber inzwischen wieder in Köln.

9.58 Uhr: Weltfußballer soll Auskunft geben 

Ein Spielerberater fordert zwei Millionen Euro vom 1. FC Köln. Es geht um den Verkauf von FC-Stürmer Anthony Modeste an den chinesischen Club FC Tianjin Quanjian im Sommer 2017. Im Prozess dazu am Landgericht Köln soll heute der ehemalige italienische Weltfußballer Fabio Cannavaro aussagen. Er soll darüber Auskunft geben, ob und inwieweit der Spielerberater Einfluss auf das Zustandekommen des Deals hatte.  

08.30 Uhr: Guten Morgen und herzlich willkommen zurück in unserem Sport-Live-Blog!

Hallo und herzlich willkommen! Wir halten Sie an dieser Stelle wieder zum Sportgeschehen in und um Köln auf dem Laufenden. Wenn Sie Anregungen oder Kritik für uns haben, lassen Sie uns einfach einen Kommentar unter dem Artikel da.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal