Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextMedizinischer Notfall bei PokalfinaleSymbolbild f├╝r einen TextUmfrage: S├Âder vor MerzSymbolbild f├╝r einen TextMehr L├Ąnder melden AffenpockenSymbolbild f├╝r einen TextBetrunken mit Pedelec Reh umgefahrenSymbolbild f├╝r einen TextMbapp├ę gibt Real einen KorbSymbolbild f├╝r einen TextScholz stellt Forderung an Schr├ÂderSymbolbild f├╝r einen TextKleinflugzeug abgest├╝rzt: F├╝nf ToteSymbolbild f├╝r einen TextZweitliga-Absteiger hat neuen TrainerSymbolbild f├╝r einen Text25-J├Ąhriger sticht auf Frau einSymbolbild f├╝r einen TextBeatrice Egli begeistert Fans mit FotosSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser"Let's Dance": Promi soll 2023 zur├╝ckkehren

Horst Heldt verteidigt Verl├Ąngerung mit Markus Gisdol

Von sid
Aktualisiert am 23.07.2020Lesedauer: 1 Min.
Markus Gisdol gestukuliert am Spielfeldrand: Wegen mangelnder Siege der Mannschaft wird er auch kritisch gesehen.
Markus Gisdol gestukuliert am Spielfeldrand: Wegen mangelnder Siege der Mannschaft wird er auch kritisch gesehen. (Quelle: Poolfoto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Horst Heldt vom 1. FC K├Âln hat f├╝r den teils umstrittenen Trainer Markus Gisdol geworben. Die bevorstehende Vertragsverl├Ąngerung mit dem Trainer verteidigte der Gesch├Ąftsf├╝hrer vehement.

Der Sport-Gesch├Ąftsf├╝hrer des Bundesligisten 1. FC K├Âln, Horst Heldt, hat die Vertragsverl├Ąngerung von Trainer Markus Gisdol verteidigt. "Wir sind absolut ├╝berzeugt von dieser Entscheidung. Und wir nehmen uns das Recht heraus, dies am besten bewerten zu k├Ânnen, weil wir die Arbeit von Markus t├Ąglich erleben", sagte der 50-J├Ąhrige dem K├Âlner Stadt-Anzeiger.

Gisdol, dessen aktueller Vertrag bis 2021 l├Ąuft, wird bis 2023 verl├Ąngern ÔÇô obwohl die Mannschaft nach der Coronapause kein einziges Spiel gewonnen und in dieser Zeit meist schwache Leistungen abgeliefert hat.

Man wolle "Kontinuit├Ąt im Verein"

Man wolle "Kontinuit├Ąt im Verein", sagte Heldt: "Man muss sich fragen, warum der FC in den vergangenen 20, 25 Jahren sechsmal abgestiegen ist und was andere vielleicht besser gemacht haben: Kontinuit├Ąt auf den Schl├╝sselpositionen ist eine gute Basis, um zu wachsen. Sie ist ein Baustein f├╝r den Erfolg."

Weitere Artikel

Profi infiziert
Corona-Fall bei den K├Âlner Haien
Das Logo der K├Âlner Haie, auf einem Trikot aufgedruckt: Ein Profi des Clubs hat sich mit dem Coronavirus infiziert.


Der 50-j├Ąhrige Gisdol war im November als Nachfolger des gl├╝cklosen Achim Beierlorzer verpflichtet worden. Mit dem neuen Coach an der Seitenlinie gelang der Klassenerhalt, aufgrund der schlechten Phase zum Saisonende wurde Gisdols Arbeit jedoch teils skeptisch gesehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
1. FC K├ÂlnHorst Heldt

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website