Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

1. FC Köln bereitet sich auf den DFB-Pokal vor

FC vor Pokal-Start in Jena  

Köln-Trainer Baumgart: "Du musst das erste Spiel gewinnen"

Von Sonja Eich

02.08.2021, 15:02 Uhr
1. FC Köln bereitet sich auf den DFB-Pokal vor. Steffen Baumgart im Trainingslager (Archivbild): Der FC-Coach bereitet sein Team auf den DFB-Pokal vor. (Quelle: imago images/Herbert Bucco)

Steffen Baumgart im Trainingslager (Archivbild): Der FC-Coach bereitet sein Team auf den DFB-Pokal vor. (Quelle: Herbert Bucco/imago images)

Ab Dienstag bereitet sich der 1. FC Köln auf den Pflichtspielauftakt im DFB-Pokal gegen Carl-Zeiss Jena vor. Trainer Steffen Baumgart kann dabei auf einige erfolgreiche Spiele zurückblicken – warnt aber auch vor dem kommenden Gegner.  

Während der 1. FC Köln in den vergangenen vier Jahren im DFB-Pokal nie über das Achtelfinale hinaus kam und zwei Mal sogar bereits in Runde zwei scheiterte, konnte Steffen Baumgart doch für einige Überraschungen mit dem SC Paderborn sorgen. "Wir haben in Paderborn vier Jahre lang gut im Pokal gespielt", erinnerte sich auch der heutige FC-Trainer am Ende einer vierwöchigen intensiven Vorbereitung, die am Dienstag mit der Vorbereitung auf das Pokalspiel in die Endphase geht.

2017/18 und 2018/19 kamen die Ostwestfalen jeweils unter die besten acht Mannschaften und scheiterten im Viertelfinale gegen den FC Bayern und den Hamburger SV. Ein Jahr später war allerdings bereits in Runde zwei gegen Bayer 04 Leverkusen Schluss, ehe in der vergangenen Saison Borussia Dortmund der Baumgart-Elf im Achtelfinale erst in der Verlängerung den Stecker gezogen hatte.

Baumgart fehlt noch ein Finale

Auch die Bilanz des Spielers Baumgart liest sich erfolgreich: Zwei Mal erreichte der heutige Fußballlehrer das Halbfinale. 1998/99 mit dem VfL Wolfsburg, wo sich die Mannschaft erst dem SV Werder Bremen geschlagen geben musste. Ein Jahr später gelang dem früheren Stürmer schließlich die Wiederholung mit Hansa Rostock. Damals ging das Halbfinale gegen den FC Bayern München verloren. Ein Pokalfinale fehlt Baumgart also bis heute noch in seiner Vita.

Dass Steffen Baumgart mit dem 1. FC Köln nicht der größte Favorit auf eine Finalteilnahme ist, ist angesichts der vergangenen Spielzeiten sowie der eher schwachen Pokalbilanz der Kölner in den letzten Jahren selbsterklärend. Trotzdem gehört Baumgart zu jenen Trainern, die immer das bestmögliche erreichen wollen und sich nicht schnell zufrieden geben. Auch deshalb überraschte seine Aussage am Wochenende nicht: "Der DFB-Pokal ist ein Wettbewerb, in dem es darum geht, nach Berlin fahren zu wollen. Dafür musst du aber das erste Spiel gewinnen."

"Dafür brauchen wir Frische. Dafür brauchen wir Klarheit"

Alles andere als ein Sieg am Sonntag gegen den Regionalligisten aus Jena wäre für den FC zum Auftakt eine herbe Enttäuschung. Unterschätzen wird man den Gegner, der bislang erst einen Punkt aus drei Spielen in der Staffel Nordost holen konnte, aber nicht. Schon gar nicht Steffen Baumgart. Schließlich konnte der 49-Jährige als Trainer noch nie im Ernst-Abbe-Sportfeld in Jena gewinnen. Sowohl mit dem Berliner AK als auch mit dem SC Paderborn musste sich Baumgart bei den Thüringern mit 1:3 geschlagen geben.

Mit dem 1. FC Köln soll das allerdings nicht passieren. "Jena ist zwar nur ein Regionalligist, aber ich habe schon häufig in Jena gespielt. Da werden wir nicht freundlich empfangen. Dafür brauchen wir Frische. Dafür brauchen wir Klarheit. Wir sind Favorit", machte der Trainer im Vorfeld bereits klar.

Beim FC liegt dabei nur eine Finalteilnahme (1990/91) noch länger zurück als ein Ausscheiden in Runde 1 (2007/08 gegen Werder Bremen II). Zumindest diese Jahreszahl soll noch einige Jahre weiter bestehen bleiben. "Wir wollen weiterkommen. Natürlich werden wir auch die Leistung analysieren, aber am Ende geht es nur ums Weiterkommen", erklärte Steffen Baumgart. Ist das am Sonntagabend geschafft, könnte 30 Jahre nach der letzten Finalteilnahme zumindest bis zum Anpfiff der zweiten Runde in Köln wieder von Berlin geträumt werden. 

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtungen und Recherchen des GEISSBLOG

Sonja Eich schreibt seit 2016 für den GEISSBLOG.KOELN. Die unabhängige Onlinezeitung informiert die Fans des 1. FC Köln über alles rund um die Geißböcke. Eich ist Absolventin der Sporthochschule Köln. Die gebürtige Kölnerin arbeitet seit ihrer Zeit als Studentin als Sportreporterin.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: