Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Unbekannte besprühen Lagerhalle mit Hakenkreuzen und Parolen

Antisemitismus  

Unbekannte besprühen Lagerhalle mit Hakenkreuzen und Parolen

17.05.2021, 12:31 Uhr | t-online

Köln: Unbekannte besprühen Lagerhalle mit Hakenkreuzen und Parolen. Zwei Beamte mit der Aufschrift "Polizei" auf dem Rücken (Symbolbild): In Leverkusen ermittelt der Staatsschutz nach Hakenkreuz-Graffiti. (Quelle: imago images/Tim Oelbermann)

Zwei Beamte mit der Aufschrift "Polizei" auf dem Rücken (Symbolbild): In Leverkusen ermittelt der Staatsschutz nach Hakenkreuz-Graffiti. (Quelle: Tim Oelbermann/imago images)

Hakenkreuze und "Free Palestine": In Leverkusen haben Unbekannte eine Lagerhalle aufgebrochen und innen und außen besprüht. Der Staatsschutz ermittelt jetzt und sucht dringend Zeugen.

In der Nacht zu Samstag haben Unbekannte eine Lagerhalle in Leverkusen-Schlebusch aufgebrochen und an Innen- und Außenwänden Hakenkreuze sowie die Schriftzüge "Free Palestine" und "187" gesprüht. Die betroffene Lagerhalle befinde sich am Ende des Hammerwegs, gegenüber des Industriemuseums Freudenthaler Sensenhammer, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Gestohlen wurde nach ersten Ermittlungen nichts. Die Polizei ermittelt jetzt und sucht dringend Zeugen, die zwischen 18 Uhr am Samstag und 9 Uhr am Sonntag verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt der Staatsschutz der Polizei Köln unter Telefon 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal