• Home
  • Regional
  • Köln
  • Köln-Roggendorf: Vier Löschzüge bei Scheunenbrand im Einsatz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCorona-Herbst: Erste MaßnahmenSymbolbild für einen TextTalk von Maischberger fällt ausSymbolbild für einen TextSchlagerstars sorgen für SensationSymbolbild für einen TextNawalny muss unter Putin-Porträt sitzenSymbolbild für einen TextFußball-Traditionsklub verkauftSymbolbild für einen TextRekordpreise für Lufthansa-TicketsSymbolbild für ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild für einen TextNächste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild für einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild für einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild für einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star wütet gegen Boris BeckerSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Scheunenbrand in Köln-Roggendorf

Von t-online, cco

Aktualisiert am 09.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Feuerwehrmänner beim Einsatz: Vier Löschzüge waren nötig, um den Scheunenbrand in Köln-Roggendorf zu löschen.
Feuerwehrmänner beim Einsatz: Vier Löschzüge waren nötig, um den Scheunenbrand in Köln-Roggendorf zu löschen. (Quelle: Vincent Kempf/T-Online-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Köln-Roggendorf musste die Feuerwehr zu einem Scheunenbrand ausrücken. Vier Löschzüge waren an dem Einsatz beteiligt. Gasflaschen in der Scheune erschwerten die Arbeiten.

Zu einem Scheunenbrand kam es am gestrigen Mittwochabend in Nähe der Worringer Landstraße in Köln-Roggendorf. Zeugen informierten die Feuerwehr gegen 21 Uhr, bei ihrem Eintreffen stand das Gebäude bereits komplett in Flammen. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand.

Die Scheune, die zur Lagerung von Gerätschaften genutzt wurde, gehört zu einem Kölner Pferdesportverein. Wegen der Abgelegenheit des Gebäudes musste zunächst eine einen Kilometer lange Schlauleitung vom Hof zur Scheune gelegt werden.

Köln-Roggendorf: Ursache für Scheunenbrand noch unklar

Insgesamt waren drei Löschzüge der freiwilligen Feuerwehr und ein weiterer der Berufsfeuerwehr vonnöten, um das Feuer zu löschen. Da in der Scheune Gasflaschen gelagert wurden, mussten die Löscharbeiten zunächst aus sicherer Entfernung erfolgen. Die Gasflaschen wurden anschließend sichergestellt.

Gegen Mitternacht wurden die Löscharbeiten beendet, wegen der Brandursache ermittelt derzeit die Kriminalpolizei.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Polizei identifiziert mutmaßlichem Sexualstraftäter – weitere Ermittlungen
Von Michael Hartke
Von Carlotta Cornelius
Feuerwehr

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website