Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Bobic nach Pleite sauer: "Möchte ich nicht mehr sehen"

Leipzig  

Bobic nach Pleite sauer: "Möchte ich nicht mehr sehen"

25.09.2021, 18:53 Uhr | dpa

Bobic nach Pleite sauer: "Möchte ich nicht mehr sehen". RB Leipzig - Hertha BSC

Fredi Bobic, Sport-Geschäftsführer von Hertha BSC, gibt nach dem Spiel ein Interview. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic hat mit großer Verärgerung auf die 0:6-Pleite von Hertha BSC bei RB Leipzig am Samstag reagiert. "Auf dem Platz ist jeder seinen Ansprüchen ganz weit hinterhergehinkt. Wir müssen uns bei unseren Fans für den Auftritt entschuldigen. So einen Auftritt möchte ich in der Form nicht mehr sehen", sagte Bobic dem TV-Sender Sky.

Auf eine Diskussion um Trainer Pal Dardai wollte sich Bobic indes nicht einlassen. "Diskussionen haben wir ständig. Das wissen wir, wenn du im Tagesgeschäft bist. Da hängst du von Ergebnissen ab. Jetzt war zwei Wochen alles super. Alles super war auch nicht. Aber jetzt ist es eine deftige Niederlage. Wir müssen nicht gleich in Panik verfallen, sondern ganz in Ruhe unseren Job machen."

Die Hertha kassierte in Leipzig bereits ihre vierte Niederlage im sechsten Saisonspiel. Zugleich war es nach dem 0:5 in München der zweite Komplett-Ausfall.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: