Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

"Bürgerbewegung Leipzig" will mit 3000 demonstrieren

Leipzig  

"Bürgerbewegung Leipzig" will mit 3000 demonstrieren

26.10.2021, 14:01 Uhr | dpa

Rund ein Jahr nach den Ausschreitungen bei einer "Querdenken"-Demonstration in Leipzig will die "Bewegung Leipzig" erneut demonstrieren. Sie hat eine Versammlung mit 3000 Menschen unter dem Motto "Freiheit, Gleichheit, Solidarität" für den 6. November angemeldet, wie die Stadt am Dienstag mitteilte. Die Stadt prüft die Anzeige derzeit. Zuvor hatte die "Leipziger Volkszeitung" berichtet.

Die "Bürgerbewegung Leipzig" schürt auf ihrer Internetseite unter anderem Zweifel an der Sicherheit der Corona-Impfstoffe. Vor gut einem Jahr, am 7. November 2020, hatten bereits Tausende "Querdenker" in Leipzig demonstriert. Mindestens 20.000 Menschen hatten sich damals laut Polizei auf dem Augustusplatz versammelt.

Nach der Auflösung der Kundgebung erzwangen die Menschen einen Gang über den Leipziger Ring, obwohl Aufzüge zu diesem Zeitpunkt gemäß der Corona-Schutzverordnung gar nicht erlaubt waren. Die Polizei hatte erst versucht, sie zu stoppen, ließ die Masse aber schließlich ziehen. Am Ende tanzten die Menschen Polonaise in der Leipziger Innenstadt - von Abstand und Masken war nichts mehr zu sehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: