• Home
  • Regional
  • Leipzig
  • Ukraine-Flüchtlinge kommen per Sonderzug in Leipzig an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text"Tatort"-Schauspieler Klaus Barner ist totSymbolbild für einen TextInzidenz steigt auf 314Symbolbild für einen TextEx-Bundesminister brüllt Journalisten anSymbolbild für einen TextEmotionale Ehrung nach Schwimm-GoldSymbolbild für einen TextVerkehrsunfall: US-Ironman ist totSymbolbild für einen Text16-Jährige "nicht reif" für AbtreibungSymbolbild für einen TextAnne Heches Todesursache bekanntSymbolbild für einen TextChina schickt Soldaten zu Vostok-ManöverSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Text"Madame Butterfly" ist totSymbolbild für einen TextTodescrash mit Test-BMW – neue DetailsSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin spricht offen über TraumaSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Ukraine-Flüchtlinge kommen per Sonderzug in Leipzig an

Von dpa
16.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Erstaufnahmeeinrichtung Leipzig
Aus der Ukraine geflüchtete Menschen gehen in eine Erstaufnahmeeinrichtung auf der Leipziger Messe. (Quelle: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Leipzig sind am Dienstag und Mittwoch etwa 600 Geflüchtete aus der Ukraine mit Sonderzügen angekommen. Am Dienstag und Mittwoch wurden jeweils 300 Menschen mit einem Zug aus Görlitz in die Messestadt gebracht, wie die Landesdirektion am Mittwoch mitteilte.

Ziel der Sonderzüge ist es, den Landkreis und die Stadt Görlitz bei der Unterbringung und Weiterleitung der Ukrainerinnen und Ukrainer zu entlasten. Zugleich sollen die Geflüchteten die Erstaufnahmeeinrichtungen schnell und direkt erreichen. In Leipzig stehen etwa die Unterkünfte Mockau II und III sowie die Messe für diejenigen bereit, die nicht privat oder in einer kommunalen Einrichtung unterkommen können. Nach Angaben der Landesdirektion nutzten jedoch nur wenige Menschen dieses Angebot - nur 30 Menschen seien am Mittwoch bis zur Messe gefahren, sagte ein Sprecher. Der erste Eindruck sei, dass viele andere vom Leipziger Hauptbahnhof aus weiterfahren wollten.

Laut vorsichtigen Schätzungen der Stadt Leipzig sind in den vergangenen Tagen dort jeweils etwa 300 Menschen angekommen. Am Montag seien in den kommunalen Einrichtungen 1300 Menschen untergebracht gewesen, sagte Stadtsprecher Matthias Hasberg am Mittwoch. Hinzu kämen die Menschen in den Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes. "Nach den aktuellen Schätzungen sind unsere eigenen Unterkünfte Mitte oder Ende nächster Woche voll belegt", sagte er.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Staatsanwalt reagiert auf Kritik von Ofarim-Anwälten
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe
FlüchtlingeGörlitzUkraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website