• Home
  • Regional
  • Leipzig
  • Telekom: Warnstreik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Th├╝ringen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextW├╝st als NRW-Landeschef wiedergew├ĄhltSymbolbild f├╝r ein VideoRussischer Hubschrauber abgeschossenSymbolbild f├╝r einen TextExplosion in Chemielabor: SchwerverletzteSymbolbild f├╝r ein VideoInsel bereitet sich auf Untergang vorSymbolbild f├╝r einen TextRussland stellt Gasvertr├Ąge infrageSymbolbild f├╝r einen TextNasa schickt einen Schuhkarton zum MondSymbolbild f├╝r einen TextSylt: Edelrestaurant muss schlie├čenSymbolbild f├╝r einen TextTanken bei uns g├╝nstiger als bei NachbarnSymbolbild f├╝r einen TextDas ist die "Mogelpackung des Monats"Symbolbild f├╝r einen TextAndy Fletcher: Todesursache bekanntSymbolbild f├╝r einen TextMann t├Âtet Ehefrau und rast gegen BaumSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin sch├Ąmt sich f├╝r VideoSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

Telekom: Warnstreik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Th├╝ringen

Von dpa
10.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Streik
Besch├Ąftigte nehmen an einem Warnstreik teil. (Quelle: Stefan Sauer/dpa/ZB/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mehrere Hundert Besch├Ąftigte der Telekom sind nach Gewerkschaftsangaben am Dienstag in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Th├╝ringen in einen Warnstreik getreten. Betroffen seien die Technik, der Kundenservice und der St├Ârungsdienst. Aufgerufen zu der ganzt├Ągigen Arbeitsniederlegung hatte die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi. "Zur Hauptdemonstration in Leipzig sind bis zu 600 Besch├Ąftigte gekommen. Damit sind wir zufrieden", sagte Kerstin Chagoubi, die bei Verdi f├╝r die drei L├Ąnder verantwortlich ist.

Aktionen sollte es laut Verdi unter anderem in Leipzig, Dresden, Chemnitz sowie Erfurt, Gera, Magdeburg und Halle geben. In Sachsen-Anhalt hatten sich am Dienstag den Angaben zufolge 400, in Th├╝ringen etwa 350 Besch├Ąftigte an dem Warnstreik beteiligt.

Die Gewerkschaft fordert eine tabellenwirksame Entgelterh├Âhung und Erh├Âhung der individuellen Entgelte um sechs Prozent, zudem eine Komponente zur Steigerung der Einkommensgerechtigkeit. Auch Auszubildende und dual Studierende sollen pro Monat 80 Euro mehr bekommen. Der Tarifvertrag soll nach Verdi-Vorstellungen ab 1. April r├╝ckwirkend f├╝r 12 Monate gelten. Die bundesweiten Tarifverhandlungen sollten am Dienstag und Mittwoch fortgesetzt werden.

Die Bereitschaft zu weiteren Warnstreiks ist nach Darstellung von Verdi ungebrochen. "Die Besch├Ąftigten haben nochmals bekr├Ąftigt, dass sie wieder auf die Stra├če gehen werden, wenn sich die Telekom nicht bewegt", sagte Chagoubi.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Aktenzeichen XY": Frau aus Sachsen seit mehr als 1.000 Tagen vermisst
DresdenGewerkschaftenMagdeburgVereinte DienstleistungsgewerkschaftWarnstreik

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website