• Home
  • Regional
  • Leipzig
  • Brandstiftung in Leipzig? Mehrere Brände halten Feuerwehr in Atem


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland zahlt fällige Zinsschulden nichtSymbolbild für einen TextG7-Foto ohne Scholz: Söder äußert sichSymbolbild für einen TextFC Bayern gibt Manés Nummer bekanntSymbolbild für einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild für ein VideoG7: Warum schon wieder in Bayern?Symbolbild für einen TextTürkei: 200 Festnahmen bei "Pride Parade"Symbolbild für einen TextTribüne bei Stierkampf stürzt ein – ToteSymbolbild für einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild für einen TextGerüchte um Neymar werden konkreterSymbolbild für einen TextGercke überrascht mit Mama-Tochter-FotoSymbolbild für einen TextStaatschefs witzeln über PutinSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Mehrere Brände in Leipzig – Verdacht auf Brandstiftung

Von dpa, mkr

Aktualisiert am 22.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Einsatzkräfte bei einem Brand (Symbolbild): Mehrfach musste die Feuerwehr in Leipzig am Wochenende ausrücken.
Einsatzkräfte bei einem Brand (Symbolbild): Mehrfach musste die Feuerwehr in Leipzig am Wochenende ausrücken. (Quelle: lausitznews.de/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Leipzig haben am Wochenende mehrere Brände die Feuerwehr in Atem gehalten. Schwerverletzte gab es dabei aber nicht. Es wird wegen Verdacht auf Brandstiftung ermittelt.

In Leipzig kam es am Wochenende zu zwei Bränden. Nach Angaben der Polizeidirektion breitete sich im Stadtteil Mockau-Nord am frühen Sonntagmorgen im Keller eines Mehrfamilienhauses ein Feuer aus. Drei Bewohner wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung begutachtet, aber nicht verletzt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Im Leipziger Stadtteil Probstheida musste die Feuerwehr bereits in der Nacht zum Samstag zu einem Kellerbrand ausrücken. Laut Polizei brachten die Rettungskräfte etwa ein Dutzend Hausbewohner in Sicherheit. Sie konnten später in ihre Wohnungen zurückkehren.

Am Rande der Lösch- und Rettungsarbeiten behinderte ein 34 Jahre alter Mann die Einsatzkräfte. "Er missachtete mehrfach die Aufforderungen der Polizeibeamten und beleidigte diese", hieß es. Auch in diesem Fall wird Brandstiftung nicht ausgeschlossen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Auto knallt in Rettungswagen – ein Schwerverletzter
Von Andreas Raabe
BrandFeuerwehrPolizei

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website