Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Mainz: Altersgrenze wird bei Hochschul-Impfaktion abgeschafft

Impfstoffdosen übriggeblieben  

Altersgrenze fällt bei Hochschul-Impfaktion

13.07.2021, 17:36 Uhr | dpa

Mainz: Altersgrenze wird bei Hochschul-Impfaktion abgeschafft. Eine Pfälzerin erhält ihre Corona-Schutzimpfung (Symbolbild): Die Altersbeschränkung für die Corona-Impf-Aktion in sechs rheinlandpfälzischen Hochschulen ist abgeschafft worden. (Quelle: imago images/Eibner)

Eine Pfälzerin erhält ihre Corona-Schutzimpfung (Symbolbild): Die Altersbeschränkung für die Corona-Impf-Aktion in sechs rheinlandpfälzischen Hochschulen ist abgeschafft worden. (Quelle: Eibner/imago images)

Bei der Impfaktion an sechs rheinlandpfälzischen Hochschulen war der Andrang doch kleiner als vermutet. Daher dürfen sich jetzt auch Ältere ihre Biontech-Impfung abholen.

Nachdem nicht so viele Studenten von der Hochschul-Impfaktion in Rheinland-Pfalz Gebrauch gemacht haben, wie an Impfstoff da ist, wird diese nun auch für ältere geöffnet.

Zu der Impfaktion mit rund 30.000 Dosen Biontech für Azubis und Studierende an sechs Hochschulen in Rheinland-Pfalz sind weniger Menschen erschienen als zunächst erwartet. Daher sei die Altersbegrenzung nach oben geöffnet worden.

Ursprünglich war sie auf 18 bis 27 Jahre begrenzt, wie das Gesundheitsministerium am Montag mitteilte. "Aufgrund der Pandemie und dem überwiegenden Online-Betrieb der Hochschule befindet sich eine deutlich geringere Anzahl an Studentinnen und Studenten am Studienort", lautet eine Erklärung dafür, dass noch Impfdosen zur Verfügung stehen.

"Brauchen mehr unkomplizierte Impfangebote"

Die Sonderimpfaktion an den Hochschulen in Mainz, Koblenz, Trier, Kaiserslautern, Landau und Ludwigshafen geht noch bis Mittwoch. "Wir sind mit der Resonanz auf die Impfaktion grundsätzlich zufrieden", heißt es im Ministerium. Die Aktion zeige aber auch, "dass wir jetzt in eine Phase des Impfens kommen, in der wir noch mehr niedrigschwellige und unkomplizierte Impfangebote brauchen".

Am Starttag vor einer Woche wurden rund 2.000 Spritzen an den sechs Standorten gesetzt und es gab lange Schlangen. Am Donnerstag und Freitag waren es noch rund 1.500 Impfungen pro Tag. "Die Bilanz am Wochenende liegt bei rund 1.000 Impfungen am Tag, allerdings wurde hier nur an vier Standorten geimpft." Koblenz und Trier hatten an den beiden Tagen keine Impfungen angeboten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: