• Home
  • Regional
  • Mainz
  • Christian Heidel: Gehaltsk├╝rzungen bei Quarant├Ąne richtig


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextUnwetter: Hier kracht es in der NachtSymbolbild f├╝r einen TextS├Âhne besuchen Becker im Gef├ĄngnisSymbolbild f├╝r ein Video2.000 Jahre alte Schildkr├Âte ausgegrabenSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche verbrauchen weniger GasSymbolbild f├╝r einen TextBundesliga-Klubs starten neue KooperationSymbolbild f├╝r einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild f├╝r einen TextScholz: Kaliningrad-Transit deeskalierenSymbolbild f├╝r ein VideoNuklear-Hotel soll jahrelang fliegenSymbolbild f├╝r einen TextVerstappen gegen Sperre f├╝r F1-LegendeSymbolbild f├╝r einen TextNarumol zeigt ihre T├ÂchterSymbolbild f├╝r einen TextEinziges Spa├čbad von Sylt muss schlie├čenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Christian Heidel: Gehaltsk├╝rzungen bei Quarant├Ąne richtig

Von dpa
21.11.2021Lesedauer: 2 Min.
Mainzer Gesch├Ąftsf├╝hrer Christian Heidel
Christian Heidel, Gesch├Ąftsf├╝hrer des Fu├čball-Bundesligisten FSV Mainz 05. (Quelle: Werner Schmitt/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Christian Heidel bef├╝rwortet Gehaltsk├╝rzungen f├╝r ungeimpfte Profis, die in Corona-Quarant├Ąne m├╝ssen. Die Jungs k├Ąmen nicht zur Arbeit, sie k├Ąmen nicht zum Training, warum solle man sie also bezahlen, fragte der Gesch├Ąftsf├╝hrer des Fu├čball-Bundesligisten FSV Mainz 05 am Sonntag vor dem Spiel gegen den 1. FC K├Âln im Streamingdienst DAZN. "Man kann es verhindern, indem man sich impfen l├Ąsst. Deswegen finde ich das einen komplett logischen Schritt, den Mainz 05 genau so auch gehen w├╝rde", sagte Heidel.

Damit reagierte er auf Berichte ├╝ber Gehaltsk├╝rzungen f├╝r Spieler beim FC Bayern M├╝nchen, die sich als Kontaktpersonen mit Corona-Infizierten in Quarant├Ąne befinden. Bei den Mainzern sind nach Aussage von Heidel 98 Prozent der Spieler, Betreuer und Mitarbeiter gegen Covid-19 geimpft. Der Verein sei zu Saisonbeginn schwer von Corona-F├Ąllen betroffen gewesen. Jeder habe erkannt, was das f├╝r Auswirkungen haben k├Ânne. "Das haben wir unseren Jungs schon sehr fr├╝h sehr klar gemacht. Es gab eine sehr, sehr gro├če Einsicht", sagte der Gesch├Ąftsf├╝hrer.

Zugleich wies er Forderungen aus der Politik und insbesondere von Bayerns Ministerpr├Ąsident Markus S├Âder nach einer Impfpflicht f├╝r Fu├čball-Profis zur├╝ck. Man diskutiere zwei, drei Stunden ├╝ber das gr├Â├čte Problem des Landes und anschlie├čend werde dar├╝ber geredet, dass in der Branche mit einer ├╝ber 90-prozentigen Impfquote auch noch die letzten zehn Prozent geimpft werden m├╝ssten. "Ich w├╝rde mich freuen, wenn unsere Abgeordneten im Bundestag die gleiche Impfquote h├Ątten. Ich w├╝rde mich sehr, sehr freuen, wenn im Bundestag, in den Landtagen auch 2G w├Ąre, so wie wir das hier im Fu├čball machen", sagte Heidel und f├╝gte an: "Ich glaube, dann w├╝rde es allen besser gehen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
1. FC K├Âln1. FSV Mainz 05COVID-19Christian HeidelFC Bayern M├╝nchen

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website