Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextJörg Pilawa: Trennung nach 23 JahrenSymbolbild für einen TextOrbán verbreitet VerschwörungstheorieSymbolbild für einen TextFaktencheck: ESC-Gewinner mit Hitlergruß?Symbolbild für einen TextZDF-Serienstar Rainer Basedow ist totSymbolbild für einen Watson TeaserSophia Thomalla: Foto heizt Gerüchte an Symbolbild für einen TextHackerangriffe auf kleine Firmen nehmen zuSymbolbild für einen TextUrsache für Plötzlichen Kindstod entdecktSymbolbild für einen TextVollsperrung auf A7 nach UnfallSymbolbild für einen TextSexuelle Belästigung bei S04-Platzsturm?Symbolbild für einen TextDiese App erkennt Falschgeld für SieSymbolbild für ein VideoTourist fährt mit Luxusauto über Spanische Treppe

Polizei startet mit Corona-Auffrischungsimpfungen

Von dpa
29.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die rheinland-pfälzische Polizei hat mit den Auffrischungsimpfungen gegen Covid-19 begonnen. Das Angebot für die sogenannten Booster-Impfungen gelte ab sofort und richte sich an alle Bediensteten der Polizei Rheinland-Pfalz, teilte das Innenministerium am Montag mit. Die Impfungen würden in insgesamt vier polizeieigenen Zentren in Mainz, Koblenz, Wittlich (Landkreis Bernkastel-Wittlich) und Enkenbach-Alsenborn (Landkreis Kaiserslautern) von Polizeiärztinnen und -ärzten vorgenommen.

"Durch die gezielte Nutzung polizeieigener Ressourcen für die Booster-Impfkampagne erhöhen wir nicht nur den individuellen Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegen das Virus, sondern tragen auch aktiv zu einer Entlastung des Gesundheitssystems bei", sagte Innenminister Roger Lewentz (SPD). Gleichzeitig werde durch das Impfangebot die Funktionsfähigkeit der Polizei weiter gewährleistet.

Der rheinland-pfälzische Innenminister besuchte am Montag das polizeiliche Impfzentrum beim Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik in Mainz. Dabei erhielt Lewentz den Angaben zufolge selbst eine Auffrischungsimpfung.

Von Februar bis Juli 2021 erhielten in den polizeieigenen Impfzentren laut Innenministerium insgesamt 11.200 Personen und damit 81 Prozent der Polizeibediensteten ihre Grundimmunisierung. Insgesamt sei von einer noch höheren Impfquote auszugehen, da sich Bedienstete auch außerhalb der Impfzentren, beispielsweise im Landesimpfzentrum oder beim Hausarzt, impfen lassen konnten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
COVID-19KoblenzPolizeiSPD

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website