Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextGr├╝nes Licht f├╝r 9-Euro-TicketSymbolbild f├╝r einen TextWetterdienst erwartet TornadosSymbolbild f├╝r einen TextBergwanderer st├╝rzt in den TodSymbolbild f├╝r einen TextSchwere Vorw├╝rfe gegen Elon MuskSymbolbild f├╝r einen TextGericht verbietet "Oktoberfest Dubai"-WerbungSymbolbild f├╝r einen TextNRW-Schulen schlie├čen wegen UnwetterSymbolbild f├╝r einen TextHartwich f├Ąllt f├╝r "Let's Dance"-Finale ausSymbolbild f├╝r einen TextFrankfurter OB blamiert sichSymbolbild f├╝r einen TextTom Cruise h├Ąlt Herzogin Kates HandSymbolbild f├╝r einen TextIm TV: So sehen Sie den Relegations-KracherSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserWagenknecht sorgt in ZDF-Show f├╝r Entsetzen

Land regt freiwilliges Aufbaujahr in Flutgebieten an

Von dpa
30.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach der Flutkatastrophe im Juli regen Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen die Einf├╝hrung eines freiwilligen Aufbaujahres f├╝r junge Leute an. Um dabei Frauen und M├Ąnnern bis 27 in den Hochwassergebieten "auch eine Berufsperspektive vor allem im Bereich des Handwerkes aufzuzeigen, m├╝sste der Bund sich an einer solchen modellhaften Ma├čnahme der Berufsorientierung finanziell beteiligen", schlug der Mainzer Arbeitsminister Alexander Schweitzer (SPD) nach Mitteilung vom Dienstag vor.

Ein freiwilliges Aufbaujahr soll in Flutgebieten wie dem Ahrtal hilfreich sein. Dort waren infolge des Hochwassers am 14. und 15. Juli 134 Menschen get├Âtet und viele H├Ąuser und Stra├čen zerst├Ârt worden. Ein bundesweit fl├Ąchendeckendes Aufbaujahr analog einem Freiwilligen Sozialen Jahr gibt es nach den Angaben bisher nicht.

In einem gemeinsamen Antrag f├╝r die digitale Arbeits- und Sozialministerkonferenz an diesem Mittwoch und Donnerstag (1./2.12.) bitten Rheinland-Pfalz und NRW die Bundesregierung um ein Gesamtkonzept zur Unterst├╝tzung der Flutgebiete. Dieses muss laut Schweitzer "die Besch├Ąftigten in den Regionen st├Ąrker in den Blick nehmen und die existenziellen Sorgen der Menschen vor Ort abmildern".

Die Anwohner m├╝ssten mit Unterst├╝tzungen in den Flutgebieten gehalten und die Zukunft von Firmen und Jobs sichergestellt werden. Fr├╝here Fluterfahrungen in Ostdeutschland zeigen laut dem Arbeits- und Sozialministerium in Mainz, dass sich Sch├Ąden noch jahrelang auf die Wirtschaftlichkeit von Unternehmen und L├Âhne auswirken.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
SPD

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website