• Home
  • Regional
  • Mainz
  • "Geldregen" in Mainz: Verantwortlicher gefunden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextGro├če ├ťberraschung in WimbledonSymbolbild f├╝r einen Text├ľsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild f├╝r einen TextIsrael schie├čt drei Hisbollah-Drohnen abSymbolbild f├╝r einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild f├╝r einen TextRegierung r├Ąt zu NotstromaggregatenSymbolbild f├╝r einen TextBundesligist schl├Ągt auf Transfermarkt zuSymbolbild f├╝r einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild f├╝r einen TextZehn Millionen Euro beim Lotto am SamstagSymbolbild f├╝r einen TextMassenschl├Ągerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild f├╝r einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild f├╝r einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild f├╝r einen TextHorror-Crash nach VerfolgungsfahrtSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffen

"Geldregen" in Mainz: Verantwortlicher gefunden

Von dpa
28.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Polizei hat den Verantwortlichen f├╝r den "Geldregen" im Gesamtwert von mehr als 50.000 Euro ├╝ber dem Mainzer Lerchenberg ausfindig gemacht. Offenbar hatte der Besitzer mittleren Alters die aus einem Hochhaus geflatterten Geldscheine zuvor legal erworben, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Weitere Angaben zur Person und den Hintergr├╝nden machten die Beamten zun├Ąchst nicht. "Wir legen viel Wert auf den Schutz der Person und k├Ânnen daher nichts weiter sagen", erkl├Ąrte ein Sprecher der Polizei. Auch zum Geschlecht der Person ├Ąu├čerten sich die Beamten nicht. Demnach f├╝hrte eine "besondere Ausnahmesituation" zu dem Geldregen.

Die Polizei bedankte sich in einer Pressemitteilung bei den bisherigen Findern der Geldscheine und forderte die Menschen auf, die Banknoten bei der Polizei abzugeben, sollte noch etwas aufgefunden werden. Wer die Geldscheine behalte, mache sich wegen "Fundunterschlagung" strafbar. Dabei handelt es sich nach Angaben des Polizeisprechers um 200-Euro-Scheine. Von den deutlich ├╝ber 50 000 Euro, die es am Montag von dem Geb├Ąude regnete, fehle noch ein Teil. Die bereits gefundenen Banknoten werden laut des Sprechers wieder an die verantwortliche Person ├╝bergeben.

Mehrere Anwohner aus einem Hochhauskomplex hatten am Montagmittag das "au├čergew├Âhnliche Unwetter" der Polizei gemeldet. Am Dienstagabend sei die Suche nach den Scheinen, bei der auch ein Sp├╝rhund zum Einsatz kam, eingestellt worden, hie├č es. Wind habe das Geld zum Teil weggeweht, was das Finden erschwert habe.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Polizei

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website