• Home
  • Regional
  • M├╝nster
  • OVG zu Heilpraktik: Keine Blutentnahme f├╝r Eigenblutprodukte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild f├╝r einen TextRKI: Inzidenz steigt deutlich anSymbolbild f├╝r ein VideoBis zu 50 Liter Regen pro QuadratmeterSymbolbild f├╝r einen TextDas sagt Man├ę ├╝ber Lewandowski Symbolbild f├╝r einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild f├╝r einen TextBusunfall: Fahrer stirbtSymbolbild f├╝r einen TextAchtj├Ąhriger erschie├čt BabySymbolbild f├╝r einen TextMann greift Blitzer an ÔÇô Polizist schie├čtSymbolbild f├╝r einen TextTravis Barker in Klinik eingeliefertSymbolbild f├╝r einen TextSchlagers├Ąngerin hat sich verlobtSymbolbild f├╝r einen TextUrlauber ertrinkt in KiesseeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL: Zuschauer ├Ątzen gegen Pocher-ShowSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

OVG zu Heilpraktik: Keine Blutentnahme f├╝r Eigenblutprodukte

Von dpa
23.04.2021Lesedauer: 2 Min.
Justitia
Die Statue Justitia. (Quelle: Peter Steffen/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Heilpraktiker d├╝rfen nach einer Entscheidung des nordrhein-westf├Ąlischen Oberverwaltungsgerichts (OVG) Patienten kein Blut zur Herstellung von Eigenblutprodukten entnehmen. Das hat der 9. Senat am Freitag in drei F├Ąllen entschieden und damit die Sicht der Bezirksregierung M├╝nster als Aufsichtsbeh├Ârde und des Verwaltungsgerichts M├╝nster aus der Vorinstanz best├Ątigt. Das OVG hat keine Revision zugelassen. Dagegen k├Ânnen die Kl├Ąger Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig einlegen. Am nieders├Ąchsischen Oberverwaltungsgericht in L├╝neburg ist ein vergleichbarer Streit anh├Ąngig (Az.: 9 A 4073/18, 9 A 4108/18, 9 A 4109/18).

Geklagt hatten Hom├Âopathen aus den Kreisen Coesfeld, Borken und Steinfurt. Sie hatten bislang Blut in geringer Menge entnommen und nach einem Zusatz mit Sauerstoff-Ozon oder einem hom├Âopathischen Fertigarzneimittel injiziert. Laut m├╝ndlicher Urteilsbegr├╝ndung darf die Entnahme einer Blutspende nach dem Transfusionsgesetz nur durch einen Arzt oder unter ├Ąrztlicher Aufsicht erfolgen. Die fehlt aber nach ├ťberzeugung des OVG bei den Kl├Ągern. Der gesetzliche Begriff der Blutspende umfasse neben dem Fremdblut auch Eigenblut.

"Der Sinn und Zweck des Gesetzes, f├╝r eine sichere Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen zu sorgen, greift auch bei Eigenblutspenden, und zwar unabh├Ąngig davon, ob nur eine geringe Menge entnommen wird", begr├╝ndete das Gericht das Urteil. "Die Heilpraktiker k├Ânnen sich auch nicht auf die Ausnahmeregelung f├╝r hom├Âopathische Eigenblutprodukte berufen. Denn um solche geht es hier nicht. Hom├Âopathisch ist nicht jedes Eigenblutprodukt, das durch einen Heilpraktiker hergestellt wird", f├╝hrte der 9. Senat weiter aus.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die gr├Â├čte Bedrohung f├╝r die Nato ist nicht Russland
Der abgeschirmte Oberste Gerichtshof der USA in Washington.


In der m├╝ndlichen Verhandlung wertete ein juristischer Experte f├╝r die Kl├Ągerseite den Streit als Verteilungsstreit zwischen ├ärzten und Heilpraktikern. Die Heilpraktiker w├╝rden zum Teil 80 Prozent ihres Umsatzes mit Eigenblutbehandlungen machen. Die Therapiefreiheit w├╝rde eingeschr├Ąnkt und berufliche Existenzen gef├Ąhrdet.

Ein Vertreter der Bezirksregierung M├╝nster wies dies emp├Ârt zur├╝ck. "So harmlos, wie das dargestellt wird, sei das mit der Blutentnahme nicht", sagte der Apotheker. Blut k├Ânnen schlie├člich gerinnen. Au├čerdem k├Ânne es nicht sein, dass die Heilpraktiker etwas herstellen und erst dann anschlie├čend die n├Âtige Vorschrift dazu suchen w├╝rden.

Die Vorsitzende Richterin Gudrun Dahme betonte in der m├╝ndlichen Verhandlung, dass es bei dem jetzt entschiedenen Rechtsstreit nicht um die Frage der Wirksamkeit der Therapie geht. Vielmehr um die Frage, ob der im Transfusionsgesetz vorgeschriebene Arztvorbehalt eingehalten wird.

Den Einwurf des Kl├Ągeranwalts, dass bei einer Eigenblutspende das Transfusionsgesetz nicht zur Anwendung kommt, lie├č Dahme nicht gelten. Das Gesetz unterscheide an dieser Stelle nicht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
BorkenCoesfeldL├╝neburgM├╝nsterSteinfurt

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website