Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalNürnberg

Frontalcrash bei Fürth: Eine Tote, zwei Schwerverletzte


Schlagzeilen
Symbolbild für ein VideoPartyrocker veralbern KlimaaktivistenSymbolbild für ein VideoMasturbation? Grünen-Frau zeigt TattooSymbolbild für einen TextVermisste Alexandra R.: Spur in Italien

BMW gerät in Gegenverkehr – eine Tote, zwei Schwerverletzte

Von t-online, krei

Aktualisiert am 09.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Rettungshubschrauber und ein Krankenwagen am Unfallort im Landkreis Fürth: Dort starb eine Frau nach einem Frontalzusammenstoß.
Das Wrack des BMWs am Unfallort im Landkreis Fürth: Dort starb eine Frau nach einem Frontalzusammenstoß. (Quelle: Toma/Grau)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Frontalcrash fordert am Freitagmittag im Landkreis Fürth ein Menschenleben, zwei weitere Personen werden schwerverletzt.

In der Nähe von Fürth ist es am Freitagmittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Eine Frau überlebte den frontalen Zusammenstoß nicht. Zwei Personen wurden schwer verletzt.

Gegen 13 Uhr war der Fahrer eines BMW im Landkreis Fürth zwischen Lohe und Willhermsdorf auf der Staatsstraße 2252 in Mittelfranken nahe Nürnberg unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen geriet er wohl auf die Gegenfahrbahn. Wie das passieren konnte, wird jetzt geklärt.

Im Gegenverkehr stieß der 46-Jährige frontal mit einem VW zusammen. Das bestätigt ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Telefonat mit t-online.

Schwerer Unfall im Landkreis Fürth: Frau stirbt, zwei Schwerverletzte

Für die Fahrerin des Golfs kam jede Hilfe zu spät, die Rettungskräfte konnten nichts mehr für sie tun. Die 41-Jährige erlag noch am Unfallort ihren Verletzungen. Ihre Beifahrerin im Alter von 18 Jahren wurde schwer verletzt, Spezialkräfte mussten sie aus dem Wagen schneiden. Ein Rettungshubschrauber brachte sie ins Krankenhaus.

Auch der 46-Jährige im BMW erlitt mittelschwere Verletzungen – wenngleich er vergleichsweise glimpflich bei dem Crash davonkam, heißt es.

Die St2252 – eine Verbindungsstraße zwischen Bad Windsheim und Langenzenn – ist aktuell gesperrt. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten werden wohl noch etwa eine Stunde andauern, schätzt der Polizeisprecher. Da es sich um eine verkehrsreiche Verbindungsstraße handelt, staut es sich im Feierabendverkehr. Die Polizei bittet, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • Telefonat mit Pressestelle der Polizei Mittelfranken
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Dorfrocker veralbern Klimaaktivisten
  • Patrick Schiller ist t-online Regio Redakteur in Hannover.
Von Julian Seiferth, Patrick Schiller
BMWMittelfrankenPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website