Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalStuttgart

Guido Buchwald erwartet mehr Ruhe beim VfB Stuttgart mit Fabian Wohlgemuth


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextNach Feuer 200 Millionen Euro SchadenSymbolbild für einen Text20-Jährige in Tiefgarage vergewaltigtSymbolbild für einen TextVermisste 16-Jährige: Neue Details

Buchwald erwartet mehr Ruhe beim VfB mit Wohlgemuth

Von dpa
Aktualisiert am 07.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Einer von zehn Kandidaten für den VfB-Präsidentensessel: Guido Buchwald.
Guido Buchwald am Rande eines Fußballplatzes: Der Ehrenspielführer des VfB hatte den ehemaligen Sportdirektor, Sven Mislintat, mehrfach kritisiert. (Quelle: Christoph Schmidt./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit der Arbeit von Sven Mislintat beim VfB war Guido Buchwald nicht zufrieden. Unter Fabian Wohlgemuth hofft er nun auf bessere Zeiten in Stuttgart.

Ex-Weltmeister Guido Buchwald sieht die eher zurückhaltende Art des neuen VfB-Sportdirektors Fabian Wohlgemuth positiv. "Was mir unheimlich gefallen hat, dass er sich dort, wo er gearbeitet hat, nie in den Vordergrund gestellt hat, aber immer erfolgreich gearbeitet hat", sagte der Ehrenspielführer des VfB Stuttgart der Deutschen Presse-Agentur.

Er kenne Wohlgemuth noch nicht persönlich, glaube aber, dass er ein "Teamplayer" sei, sagte der 61-Jährige, der die Arbeit von dessen Vorgänger Sven Mislintat bereits mehrfach kritisiert hatte.

Sportdirektor soll Hierarchie ins Team bringen

Wohlgemuth wechselte vom Zweitligisten SC Paderborn als Nachfolger von Mislintat zum schwäbischen Erstligisten. Als neuer Trainer soll der am Montag verpflichtete Bruno Labbadia den Tabellen-16. vor dem Abstieg bewahren. "Er muss erst mal eine gewisse Hierarchie in das Team bringen", sagte Buchwald: "Vielleicht muss er auch den Kader verschlanken."

Buchwald glaubt, dass es mit den beiden neuen Führungskräften in naher Zukunft keine "Querelen" mehr geben wird. "Es müssen gemeinsame Entscheidungen her. Das ist die Basis, um wieder erfolgreich Fußball spielen zu können", sagte er.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Sitz von Autozulieferer brennt nieder – 200 Millionen Euro Schaden
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Ströbel
VfB Stuttgart

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website