Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Sicherheitstag: Baden-Württemberg kooperiert mit Ländern

Stuttgart  

Sicherheitstag: Baden-Württemberg kooperiert mit Ländern

16.09.2021, 10:59 Uhr | dpa

Sicherheitstag: Baden-Württemberg kooperiert mit Ländern. Polizei

Eine Polizistin Blickt zu Passanten mit Masken. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Polizisten aus Baden-Württemberg und vier weiteren Bundesländern wollen an diesem Freitag verstärkte Präsenz zeigen und gegen Kriminalität im öffentlichen Raum vorgehen. Konkret sind an diesem vierten länderübergreifenden Sicherheitstag die Bundesländer Rheinland-Pfalz, Bayern, Hessen und Saarland beteiligt.

"Verbrechen machen nicht an der Landesgrenze Halt", wird Innenminister Thomas Strobl (CDU) in einer Mitteilung vom Donnerstag zitiert. Er ist aktuell Vorsitzender der Innenministerkonferenz.

Schwerpunkte der Kontrollen sind öffentliche Plätze wie beispielsweise Bushaltestellen oder szenetypische Treffpunkte. Der Kontrolltag hat das Ziel, den Druck auf Kriminelle im öffentlichen Raum hoch zu halten. Am länderübergreifenden Sicherheitstag nehmen in Baden-Württemberg Einsatzkräfte aller 13 regionalen Polizeipräsidien, des Polizeipräsidiums Einsatz und des Landeskriminalamts teil.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: