• Home
  • Regional
  • Stuttgart
  • Ende der Pandemie in Sicht? Weiter fast 40.000 neue Fälle


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRWE will auf Gasumlage verzichtenSymbolbild für einen TextFrau in Ausländeramt niedergestochenSymbolbild für einen TextSegler nach Stunden aus Ostsee gerettetSymbolbild für ein VideoBeiß-Spinne breitet sich ausSymbolbild für einen TextNeue Funktion in Google Maps verfügbarSymbolbild für einen TextDas ist Bayerns neues CL-TrikotSymbolbild für einen TextMareile Höppner verlässt die ARDSymbolbild für einen TextPostbote versteckt Tausende Briefe daheimSymbolbild für einen TextTobias D. tot – Freundin trauertSymbolbild für einen TextSupercup: Wirbel um Schiri-EntscheidungSymbolbild für einen TextWegen 15 Euro: Mann erpresst BettlerSymbolbild für einen Watson TeaserYoutube löscht Drachenlord-AccountsSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Ende der Pandemie in Sicht? Weiter fast 40.000 neue Fälle

Von dpa
24.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Manne Lucha
Manne Lucha (Bündnis 90/Die Grünen), Minister für Soziales und Integration. (Quelle: Christoph Schmidt/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) will am liebsten Ende April das Ende der Pandemie erklären - doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Denn die Zahl der Neuansteckungen mit dem Coronavirus bleibt trotz eines kleinen Minus auf hohem Niveau. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz lag bei 1921,1 und damit um 18,2 niedriger als am Vortag, teilte das Landesgesundheitsamt am Donnerstag (Stand: 16.00 Uhr) mit. Vor einer Woche lag der Wert bei 1927,1. Die Sieben-Tage Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb einer Woche an. Wegen der hohen Dunkelziffer dürfte sie allerdings deutlich höher liegen.

Lucha hat an Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) geschrieben und ihn aufgefordert, Ende April den Wechsel von der pandemischen in die endemische Phase einzuläuten. Eine solche Entscheidung hätte weitreichende Folgen: Das Coronavirus würde wie das Grippevirus eingestuft. Es gäbe praktisch keine Tests und für positiv Getestete und Erkrankte keine vorgeschriebene Quarantäne mehr.

Doch bis Ende April, wenn die Saison der Atemwegserkrankungen vorbei ist, dauert es noch etwas. Die bestätigten Corona-Fälle stiegen - Stand Donnerstag - um 39.986 auf nun 2.871.313 seit Beginn der Pandemie. Die Zahl der Menschen, die an einer Corona-Infektion oder im Zusammenhang damit starben, erhöhte sich auf 14.916. Das sind 38 mehr als am Vortag.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Beatrice Egli begeistert mit Bikinibildern
Beatrice Egli: Die Sängerin zeigt sich im Bikini.


Die Lage der Krankenhäuser durch Covid-19-Patienten ist noch weit von der Belastungsgrenze entfernt. Die Hospitalisierungsinzidenz lag bei 7,4 und damit etwas niedriger als am Vortag (7,9). Dieser Wert gibt an, wie viele Corona-Infizierte binnen einer Woche und pro 100.000 Einwohner in ein Krankenhaus gekommen sind. Es sind derzeit 2084 Patientinnen und Patienten auf den Normalstationen, die Kapazität liegt bei etwa 5500.

Auf den Intensivstationen im Südwesten wurden 249 Menschen behandelt. Das blieb unverändert zum Vortag und ist etwas weniger als in der Vorwoche (251). Hier liegt die Kapazität bei mehr als 600 Patienten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Ströbel
Bündnis 90/Die GrünenCoronavirusKarl LauterbachSPD

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website