• Home
  • Regional
  • Stuttgart
  • Stuttgart: Zerstörtes Opern-Dach wird zum Klima-Mahnmal


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextPolizei ruft RKI zu Einsatz in BerlinSymbolbild für ein VideoAttentat: Rushdie verliert wohl Auge Symbolbild für einen TextErfolg für Joe Biden in US-KongressSymbolbild für einen TextSpielabbruch in der Regionalliga-WestSymbolbild für einen TextFlugzeuge kollidieren – zwei ToteSymbolbild für einen TextFischsterben: Mitarbeiter gefeuertSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Star darf doch spielenSymbolbild für ein VideoKreml-Truppe zeigt miserable AusstattungSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextMann sperrt sich aus Wohnung aus – totSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Zerstörtes Opern-Dach wird zum Klima-Mahnmal

Von dpa
Aktualisiert am 08.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Das zerknüllte Dach-Element im Eckensee vor der Oper: Es soll an die Folgen des Klimawandels erinnern.
Das zerknüllte Dach-Element im Eckensee vor der Oper: Es soll an die Folgen des Klimawandels erinnern. (Quelle: Bernd Weißbrod/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Sturm hatte Teile des Daches des Stuttgarter Oper im vergangenen Sommer heruntergerissen. Die Kupferteile werden jetzt als Kunstobjekt verwendet und auf dem Opernplatz ausgestellt.

Das bei einem Unwetter demolierte und zerknüllte Kupferdach der Stuttgarter Oper hat einen neuen Platz im Eckensee vor dem Staatstheater bekommen – als "Mahnmal für den fortschreitenden Klimawandel". Bei seiner Idee für das zeitlich befristete Denkmal im Bassin vor dem Opernhaus hat sich der SPD-Landtagsabgeordnete Martin Rivoir vom Aktionskünstler Joseph Beuys inspirieren lassen.

Beuys habe den erweiterten Kunstbegriff definiert, nach dem jeder Mensch ein Künstler sei, erklärte Rivoir vor der Einweihung. "Und eigentlich hat der Sturm diesen Kunstbegriff, dieses Wort von Beuys, noch einmal erweitert. Denn hier ist auch die Natur zur Künstlerin geworden."

Stuttgart erlebte im Sommer 2021 schwere Unwetter

Das Dach stammt aus dem Jahr 1911 und galt bereits vor dem Sturm im vergangenen Juni als marode. Bei einem Unwetter am 28. Juni in Stuttgart war ein Teil davon durch die heftigen Böen abgedeckt worden. Kupferteile waren auf den Vorplatz des Opernhauses gestürzt.

Rivoir und der Stuttgarter Gemeindefraktionsvorsitzende Martin Körner hatten die Debatte über das Dachstück als Denkmal im vergangenen Sommer angestoßen und das Kupferknäuel als "Erinnerungsort für dieses in vielerlei Hinsicht schwierige Jahr" ins Spiel gebracht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Let's Dance"-Paare feiern große Erfolge
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Ströbel
KlimawandelSPDUnwetter

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website