Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg >

Corona-Regeln in Wolfsburg: Polizei verstärkt Kontrollen

Corona-Maßnahmen  

Polizei verstärkt Kontrollen wegen Kontaktverbot

26.03.2020, 12:13 Uhr | t-online.de, ASS

Corona-Regeln in Wolfsburg: Polizei verstärkt Kontrollen. Polizisten laufen in einem Park Streife (Symbolbild): In Wolfsburg hat die Polizei die Überprüfung der Einhaltung von Kontaktverboten verstärkt.  (Quelle: imago images/epd)

Polizisten laufen in einem Park Streife (Symbolbild): In Wolfsburg hat die Polizei die Überprüfung der Einhaltung von Kontaktverboten verstärkt. (Quelle: epd/imago images)

In Wolfsburg hat die Polizei die Einhaltung der Maßnahmen gegen das Coronavirus verstärkt kontrolliert. Die meisten Anwohner halten sich an die Regeln. Dennoch mussten einige Ermittlungsverfahren eingeleitet werden. 

Die Polizei Wolfsburg hat ihre Kontrollen in Zusammenhang mit dem Coronavirus intensiviert. Über 40 Einsatzkräfte seien täglich im Einsatz, um die Einhaltung der Allgemeinverfügung des Landes und der Kommunen zu überprüfen, erklärte Olaf Gösmann, Leiter der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt, laut einer Mitteilung der Polizei.

Demnach hält sich der Großteil der Wolfsburger an die Bestimmungen. Dennoch gäbe es immer wieder Personen, die die Verbote ignorieren würden. Insgesamt wurden am Mittwoch 43 Ermittlungsverfahren nach dem Infektionsschutzgesetz eingeleitet, erklärte Gösmann. Bei den Verstößen habe es sich um Nichtbeachten des Betretungsverbots dreier Verbotszonen und um Missachtung des Kontaktverbots gehandelt.

Personen versammeln sich trotz Verbot

Zudem seien laut Mitteilung mehrere Hinweise zu Personenansammlungen bei der Polizei eingegangen, die konsequent überprüft wurden. Im Stadtteil Fallersleben musste außerdem der Außenbewirtschaftungsbereich eines Betriebes geschlossen werden. 

Gösmann kündigte an, dass die Beamten "auch in den kommenden Tagen sehr niederschwellig eingreifen, konsequentes Einhalten der Bestimmungen durchsetzen und notfalls Strafverfahren einleiten". 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal