Sie sind hier: Home > Regional > Wolfsburg >

Van Bommel verärgert: Von Profi-Spielern "erwarte ich mehr"

Wolfsburg  

Van Bommel verärgert: Von Profi-Spielern "erwarte ich mehr"

10.07.2021, 18:02 Uhr | dpa

Van Bommel verärgert: Von Profi-Spielern "erwarte ich mehr". Mark van Bommel schaut in die Kamera

Der neue Trainer Mark van Bommel kommt ins Stadion. Foto: Swen Pförtner/dpa (Quelle: dpa)

Mark van Bommel war sauer. "Die jungen Spieler haben Vollgas gegeben, ihnen kann man keinen Vorwurf machen. Aber von den Jungs, die Bundesliga spielen, erwarte ich mehr", sagte der neue Trainer des VfL Wolfsburg nach der 0:3-Testspiel-Niederlage des VfL Wolfsburg gegen den Zweitliga-Aufsteiger FC Hansa Rostock.

Für den Champions-League-Teilnehmer war es ein ärgerliches Wochenende. Denn noch vor dem Rostock-Spiel gaben die Wolfsburger am Samstag bekannt, dass sich ihr Acht-Millionen-Euro-Einkauf Aster Vranckx aus Belgien eine Muskelverletzung in der rechten Wade zugezogen hat und damit erst einmal "längerfristig ausfallen" wird.

Der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler ist bislang der einzige externe Neuzugang des VfL. Bei der geplanten Verpflichtung seines Landsmanns Sebastiaan Bornauw vom 1. FC Köln herrscht aktuell genauso Stillstand wie bei den Verhandlungen über einen möglichen Verkauf des Abwehrspielers Maxence Lacroix an den Bundesliga-Rivalen RB Leipzig.

Gegen Rostock setzte van Bommel in beiden Halbzeiten je fünf Nachwuchskräfte neben sechs gestandenen Bundesliga-Profis ein. "Die erste Halbzeit fand ich nicht schlecht. Da war der Einsatz noch da", sagte der Niederländer. "In der zweiten Halbzeit habe ich mich geärgert. Es fehlten Einsatz und Niveau. Und Einsatz muss es immer geben." Die Rostocker Tore erzielten die neuen Hansa-Stürmer Ridge Munsy (31. Minute) und Streli Mamba (71./ 88.).

Die einzig positiven Nachrichten für den VfL: Die länger verletzten Renato Steffen (Sprunggelenkverletzung) und Koen Casteels (Wadenbein-Operation) gaben gegen Rostock ihr Comeback. Beide hatten wegen ihrer Verletzungen auch die Europameisterschaft verpasst.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: