Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

Wuppertal: Schwebebahn nach Betriespause wieder im Einsatz

Mit digitaler Technik  

Schwebebahn fährt nach Betriebspause wieder

02.09.2019, 10:22 Uhr | tme, t-online.de

Wuppertal: Schwebebahn nach Betriespause wieder im Einsatz. Die Wuppertaler Schwebebahn: Sie fährt jetzt mit digitaler Technik. (Quelle: imago images/Jochen Tack)

Die Wuppertaler Schwebebahn: Sie fährt jetzt mit digitaler Technik. (Quelle: Jochen Tack/imago images)

Wegen der Umstellung auf ein neues Steuerungssystem fuhren ein Wochenende lang keine Schwebebahnen in Wuppertal. Seit Anfang der Woche ist nun die neue Technik installiert und der Betrieb geht weiter.

Die Schwebebahn fährt nach einer zweitägigen Pause wieder durch Wuppertal. Die Stadtwerke (WSW) als Betreiber der Schwebebahn hatten die Wagen mit einer neuen Technik ausgestattet, die eine neue, digitale Steuerung möglich macht. 

Die Pause war nötig, damit das Steuerungssystem installiert werden konnte. Die Fahrer erhalten ihre Signale zum Abfahren nun nicht mehr über Ampeln auf der Schwebebahnstrecken, sondern über digitale Signale in der Fahrerkabine.

Update für 26 Bahnen 

Die "WZ" berichtet, dass das neue Betriebssystem zunächst auf insgesamt 26 Bahnen aufgespielt wurde. Drei weitere sollen in Kürze umgerüstet werden, hieß es.

Dass das neue Betriebssystem nicht schon zum Neustart der Schwebebahn am 1. August eingesetzt wurde, lag an einer fehlenden Genehmigung für das neue System, die noch von der zuständigen Bezirksregierung in Düsseldorf erteilt werden musste. Das ist erst jetzt passiert.

Höhere Taktung der Schwebebahn

Mit der neuen Technik erhoffen sich die Stadtwerke auch einen schnelleren Takt. Denn die digitalen Signale ermöglichen, dass eine Schwebebahn bereits losfährt, ohne dass eine vor ihr fahrende Bahn die Haltestelle schon erreicht hat. Dadurch soll ein Zwei-Minuten-Takt der Bahnen möglich werden.


Mit der Umstellung des Betriebssystems ist auch eine neue Leitstelle entstanden. Von dem neuen, zentralen Standort in der Wartburgstraße aus werden nun die vorher getrennten Leitstellen von Bus und Bahn zusammen gesteuert. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal