Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalWuppertal

Wuppertal: Bäckereien führen Pfandbecher für Kaffee ein


Bäckereien in Wuppertal führen Pfandbecher für Kaffee ein

Von Ulrich Bruene

05.09.2019Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Ein Becher steht auf der Auslage einer Bäckerei: Das Pfandsystem für Kaffee soll Umweltverschmutzung vermeiden.
Ein Becher steht auf der Auslage einer Bäckerei: Das Pfandsystem für Kaffee soll Umweltverschmutzung vermeiden. (Quelle: Policks Backstube)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextVermisste 16-Jährige tot aufgefundenSymbolbild für einen TextMichael-Myers-Darsteller ist totSymbolbild für einen TextTraditionsklub trennt sich von Coach

Er ist gelb, zu 100 Prozent recycelbar und hält angeblich mehr als 400 Spülgänge aus: Der neue "Meer-Wert-Becher", der jetzt in 150 Bäckereifilialen in Wuppertal, Remscheid und Solingen an Kaffeetrinker ausgegeben und wieder zurückgenommen wird.

In Wuppertal gibt es in Bäckereien ein neues Pfandsystem für Kaffeebecher. Der spielerische Name "Meer-Wert" mit Doppel-E hat einen ernsten Hintergrund. Denn der Pfandbecher soll einen kleinen, aber wichtigen Beitrag dazu leisten, Meere vor noch mehr Plastikmüll zu schützen.

Entstanden ist die Idee aus einer Zusammenarbeit der Bäcker-Innung und der Umweltausschüsse der drei Bergischen Städte. Die Initiatoren haben das Projekt am Mittwoch vorgestellt. "Wir wollen etwas gegen diese Verschmutzung und Müllproduktion tun, der Umwelt, unseren Meeren und letztlich auch uns zuliebe", beschreibt Dirk Polick, Mitinitiator und Obermeister der Bäcker-Innung Wuppertal, die Idee.

Eine Filiale der Bäckerei "Policks Backstube" in Wuppertal: Dort können die Pfandbecher geliehen werden.
Eine Filiale der Bäckerei "Policks Backstube" in Wuppertal: Dort können die Pfandbecher geliehen werden. (Quelle: Ulrich Brüne)

Zehn Bäckereien aus dem Bergischen beteiligen sich an der Aktion. An einem blauen Logo im Schaufenster erkennen die Kunden, welche Filiale mitmacht. Für einen Euro Pfand kann der Becher gekauft oder neu befüllt werden. Die Rückgabe ist in jeder Filiale oder Bäckerei der beteiligten Unternehmen möglich. Seit vier Wochen werde das Projekt bereits getestet und sei auf einem guten Weg, so Polick.

Zehn Millionen Einwegbecher pro Jahr

Auch die Oberbürgermeister der drei Bergischen Städte sind von dem Projekt überzeugt. Wuppertals Oberbürgermeister Andreas Mucke sprach während der Präsentation von zehn Millionen Einwegbechern, die jährlich allein in seiner Stadt anfielen.


Laut der Deutschen Umwelthilfe (DUH) werden in Deutschland stündlich 320.000 Einwegbecher verbraucht. Das sind fast drei Milliarden Stück pro Jahr, die so für mehrere Tausend Tonnen Müll sorgen. Mit dem Pfandsystem wollen die Bäckereien in Wuppertal nun dazu beitragen, dem vorzubeugen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mitteilung auf der Homepage der Bäckerei Policks
  • "SHZ"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Remscheid

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website