Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

Corona in Wuppertal: Fahrplan für Busse erneut angepasst

Mehr Busse im Einsatz  

Fahrplan in Wuppertal wegen Corona erneut angepasst

06.04.2020, 11:14 Uhr | t-online.de

Corona in Wuppertal: Fahrplan für Busse erneut angepasst. Verstoß gegen Corona-Zusammenkünfte bei Wuppertaler Busfahrern: Selbst bei den Fahrern scheinen die Vorschriften manchmal nicht zu funktionieren. Auch bei den Fahrgästen ist es manchmal zu voll. Nun wir der Fahrplan angepasst. (Quelle: imago images/Langel)

Verstoß gegen Corona-Zusammenkünfte bei Wuppertaler Busfahrern: Selbst bei den Fahrern scheinen die Vorschriften manchmal nicht zu funktionieren. Auch bei den Fahrgästen ist es manchmal zu voll. Nun wir der Fahrplan angepasst. (Quelle: Langel/imago images)

Die Stadtwerke in Wuppertal passen den Fahrplan für Busse wegen der Corona-Krise erneut an. Damit es in den Fahrzeugen nicht zu voll wird, sollen nun mehr davon unterwegs sein.

Wegen des Kontaktverbots und der Einschränkung des öffentlichen Lebens in Wuppertal fahren deutlich weniger Menschen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in der Stadt. Deswegen hatten die Stadtwerke (WSW) als Betreiber bereits auf einen reduzierten Samstagsfahrplan umgestellt, der nun auch von Montag bis Freitag gilt. Jetzt wird er erneut überarbeitet.

Denn offenbar ist es aufgrund des reduzierten Fahrangebotes in Einzelfällen zu überfüllten Bussen gekommen, in denen der vorgeschriebene Sicherheitsabstand nur schwer einzuhalten war.

Fahrgastzahlen um zwei Drittel eingebrochen

Damit die Wuppertaler außerdem morgens pünktlich zu ihrem Arbeitsplatz kommen, wollen die Stadtwerke ab Mittwoch mehr Busse in den Morgenstunden einsetzten. Das verkündeten die WSW auf Instagram. Weitere Anpassungen im Fahrplan würden ständig überprüft.

Laut Mitteilung sind die Fahrgastzahlen in Wuppertal seit Beginn der Coronavirus-Pandemie und den Kontaktbeschränkungen um zwei Drittel eingebrochen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal