Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

Wuppertal: Projekt macht Stadt zur riesigen Galerie

Plakate von Künstlern aufgehängt  

Projekt macht Wuppertal zu einer großen Kunstgalerie

10.06.2020, 11:37 Uhr | tme, t-online

Wuppertal: Projekt macht Stadt zur riesigen Galerie. Ein Plakat des Künstlers Zara Gayk hängt an der Schwebebahnstation am Zoo/Stadion in Wuppertal: Über 150 solcher Motive sind in der ganzen Stadt zu sehen. (Quelle: out and about)

Ein Plakat des Künstlers Zara Gayk hängt an der Schwebebahnstation am Zoo/Stadion in Wuppertal: Über 150 solcher Motive sind in der ganzen Stadt zu sehen. (Quelle: out and about)

Wuppertal ist derzeit eine einzige riesige Ausstellung. Ein Künstlerkollektiv hat es sich zur Aufgabe gemacht, städtische Plakatflächen für Bilder zu nutzen. Was steckt hinter der Aktion?

Viele Museen und Galerien blieben während der Corona-Krise geschlossen. Nun haben zwar die meisten wieder auf, dennoch sind die Besuche mit Einschränkungen verbunden. Kunst auf uneingeschränkte Weise erfahrbar macht in Wuppertal seit April das Projekt "out and about". Es gibt Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke auf Plakatwänden in der Stadt zu präsentieren.

Ein Motiv von Andreas M. Wiese: Es hängt am Bahnhof Oberbarmen in Wuppertal. (Quelle: out and about)Ein Motiv von Andreas M. Wiese: Es hängt am Bahnhof Oberbarmen in Wuppertal. (Quelle: out and about)

Eine riesige Ausstellung entsteht auf diese Weise in ganz Wuppertal. Für jeweils einen Monat wurden bei dem Projekt den Künstlern die Plakatwände zum reinen Technikkosten-Preis überlassen. Auf ihnen sind die Werke in Originalgröße zu sehen.

Bereits in der dritten Runde läuft die Aktion nun schon und zeigt an 171 Standorten die Bilder von 100 Künstlern. Zu sehen sind die Motive etwa an Plakaten am Hauptbahnhof, an verschiedenen Schwebebahnstationen oder am Straßenrand.

Stadt wird zur Galerie

Das Projekt will damit die Stadt zu einer großen Galerie machen, die für jeden zugänglich ist. Denn besonders in der Zeit des Lockdowns und geschlossener Museen hat sich laut dem Künstlerkollektiv gezeigt, wie wichtig es ist, die Kunst zu den Menschen zu bringen, wenn sie nicht selbst kommen können.

Ein Bild von Sabine Bohn hängt am Bahngleis in Wuppertal-Steinbeck: Die Aktion "out and about" gibt Künstlern die Möglichkeit, ihre Motive großflächig zu zeigen. (Quelle: out and about)Ein Bild von Sabine Bohn hängt am Bahngleis in Wuppertal-Steinbeck: Die Aktion "out and about" gibt Künstlern die Möglichkeit, ihre Motive großflächig zu zeigen. (Quelle: out and about)

Zu sehen sind die Kunstwerke noch bis Ende Juni an unterschiedlichen Standorten in der Stadt. Auf der Homepage des Projekts ist eine Karte mit den Standorten hinterlegt.

Disclaimer: Die Aktion ist in Zusammenarbeit mit dem Ströer-Konzern entstanden, zu dem auch t-online.de gehört.

Verwendete Quellen:
  • "out and about": Homepage
  • Eigene Recherchen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal