Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

Wuppertaler Schwebebahn: Noch kein Konzept für Ersatzverkehr

Stillstand unter der Woche  

Noch kein Konzept für Schwebebahn-Ersatzverkehr

14.07.2020, 12:37 Uhr | t-online.de

Wuppertaler Schwebebahn: Noch kein Konzept für Ersatzverkehr. Ersatzbusse stehen während eines früheren Ausfalls der Schwebebahn bereit: Wie das Konzept für die lange Stilllegung unter der Woche aussehen soll, ist noch unklar. (Quelle: imago images/Krschak)

Ersatzbusse stehen während eines früheren Ausfalls der Schwebebahn bereit: Wie das Konzept für die lange Stilllegung unter der Woche aussehen soll, ist noch unklar. (Quelle: Krschak/imago images)

Wegen technischer Probleme wird der Schwebebahn-Betrieb nach den Sommerferien unter der Woche eingeschränkt. Doch wie ein Ersatzverkehr aussehen könnte, ist noch unklar.

Die bevorstehende erneute Pause des Schwebebahn-Betriebs in Wuppertal stellt die Pendler der Stadt vor noch ungeahnte Herausforderungen. Denn, wie berichtet, wird bereits nach den Sommerferien, also in wohl etwas weniger als einen Monat, der Schwebebahn-Verkehr unter der Woche komplett eingestellt. Und das für mindestens ein Jahr.

Ein Konzept für den Ersatzverkehr haben die WSW bisher noch nicht vorgelegt. Das berichtet die "WZ". "Wir arbeiten noch an dem Konzept. Einzelheiten zum Schwebebahn-Ersatzverkehr werden die WSW zum Ende des Monats bekanntgegeben", zitiert die Zeitung Holger Stephan, den Sprecher der Stadtwerke. Klar ist schon jetzt, dass Busse die rund 82.000 Menschen, die die Schwebebahn täglich nutzen, in der Betriebspause transportieren sollen.

Doch wie viele es sein werden und in welchem Takt sie fahren ist bisher noch genauso unklar, wie woher die Stadt die benötigten Busse bekommen soll. Denn sie verfügt laut "WZ" nur über sieben eigene Busse.

Wie die "WZ" weiter berichtet, ist auch wegen der Neuanschaffung eine Planung des Ersatzverkehrs diesmal schwieriger. Denn die neuen Busse müssen zusätzlichen Umweltansprüchen entsprechen, die bei der letzten Pause der Schwebebahn im Jahr 2018 noch nicht notwendig waren.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal