Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

Wuppertal: Was war los? Notrufe wegen nächtlicher Sirene

Hunderte Notrufe  

Warnsirene reißt Wuppertaler aus dem Schlaf

15.07.2020, 10:06 Uhr | dpa, t-online.de

Wuppertal: Was war los? Notrufe wegen nächtlicher Sirene . Eine Sirene auf einem Mast: In Wuppertal hat es offenbar einen Fehlalarm gegeben. (Quelle: imago images/Symbolbild/masterpress)

Eine Sirene auf einem Mast: In Wuppertal hat es offenbar einen Fehlalarm gegeben. (Quelle: Symbolbild/masterpress/imago images)

In Wuppertal sind in der Nacht Hunderte Notrufe bei der Polizei eingegangen. Menschen hatten eine Sirene in Elberfeld und Barmen gehört. Was war los?

Der Fehlalarm einer Sirene in Wuppertal hat in der Nacht auf Mittwoch zu Hunderten Notrufen geführt. Bei der Polizei seien rund 350 Anrufe eingegangen, sagte ein Polizeisprecher. Demnach ging die Sirene in der Südstadt los und war vor allem in Elberfeld und Barmen zu hören.

Die ersten Notrufe gingen bei den Beamten etwa um 3.15 Uhr ein. Nach gut einer Stunde war der Fehlalarm beendet. Auch in den sozialen Netzwerken fragten sich viele Nutzer, was es mit dem Alarm wohl auf sich haben könnte. 

Was ihn ausgelöst hatte, konnte der Sprecher nicht sagen. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal