Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

Wuppertal: Barmer Rathaus wird 100 Jahre alt – virtueller Geburtstag

Virtueller Geburtstag  

Ein Blick in die Historie – Barmer Rathaus wird 100 Jahre alt

22.04.2021, 14:17 Uhr
Wuppertal: Barmer Rathaus wird 100 Jahre alt – virtueller Geburtstag. Das Barmer Rathaus (Archivbild): Die Stadt feiert das 100-jährige Bestehen. (Quelle: imago images/Shotshop)

Das Barmer Rathaus (Archivbild): Die Stadt feiert das 100-jährige Bestehen. (Quelle: Shotshop/imago images)

In Wuppertal wird Geburtstag gefeiert – wenn auch nur digital:  Das Barmer Rathaus wird 100 Jahre alt. Ein kurzer Blick in die Geschichte.

"Ein symbolträchtiges Jubiläum", nannte Oberbürgermeister Schneidewind den 100. Geburtstag des Barmer Rathauses in einer Pressekonferenz am Donnerstag. Dies mache noch einmal deutlich, welche Kraft und welches Selbstbewusstsein diese Stadt vor hundert Jahren gehabt habe.

Der Bau, der die Barmer Innenstadt in zentraler Weise prägt, hat eine lange Vorgeschichte. Kronprinz Friedrich Wilhelm hatte es sich nicht nehmen lassen, im Mai 1908, anlässlich der Jahrhundertfeier der Stadt Barmen, höchstpersönlich die Grundsteinlegung vorzunehmen. Baubeginn war dann, fünf Jahre später, im August 1913. Doch es sollten wiederum sieben Jahre und acht Monate vergehen, bis der nach Plänen des Darmstädter Baumeisters Carl Roth errichtete schlossartige Monumentalbau mit Säulenportikus und breiter Freitreppe ganz fertiggestellt und am 23. April 1921 eingeweiht werden konnte.

Rathaus mit großer Historie

Ohne jeden Prunk, wie die Chroniken verzeichnen. Der Erste Weltkrieg hatte dafür gesorgt, dass der Bau erst fertiggestellt wurde, als Deutschland bereits eine Republik war. 20 Millionen Mark hatte das Bauwerk bis dahin verschlungen. Und Baumeister Roth hatte noch viel größer gedacht: Unmittelbar hinter dem Mittelbau sollte ein Hochhaus mit 18 Stockwerken entstehen. Das aber war den Barmern dann doch zu teuer.

1929 dann die Zusammenlegung von Elberfeld und Barmen. Am 1. August desselben Jahres wurde das Gebäude zum Rathaus der neuen Großstadt Wuppertal. 1943 wurde das Rathaus bei dem schweren Luftangriff auf Barmen weitgehend zerstört. Von 1948 bis 1959 erfolgte dann der vollständige Wiederaufbau. Seitdem ist das Haus am heutigen Johannes-Rau-Platz 1 Sitz von Rat und Verwaltung.

Rathaus-Rundgang per Video

Gefeiert wird das Jubiläum virtuell. Coronakonform wird das Rathaus online ins rechte Licht gerückt. Wie das Presseamt der Stadt dazu mitteilte, gibt es hier ab Freitag (23. April 2021) jede Menge Infos zur Geschichte und zu besonderen Ereignissen.

Ergänzt werde die Online-Information durch eine Bildstrecke mit vielen Fotos und durch virtuelle Rundgänge. "In einem eigens für den Geburtstag produzierten Video führt Almin Bajric, Auszubildender bei der Stadt, auf einer kleinen Tour durchs Rathaus", so Schneidewind. Selbst das Rathaus erkunden können all diejenigen, die sich mit ihrem Desktop, ihrem Laptop oder per Handy auf Entdeckungstour durchs Rathaus begeben – auf einem virtuellen Rundgang. Beides wird am Freitag freigeschaltet.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherchen
  • Stadt Wuppertal: Mitteilung vom 21. April 2021

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: