Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

Gericht in Wuppertal bleibt wegen Hochwassers geschlossen

Wuppertal  

Gericht in Wuppertal bleibt wegen Hochwassers geschlossen

15.07.2021, 12:36 Uhr | dpa

Gericht in Wuppertal bleibt wegen Hochwassers geschlossen. Unwetter in Nordrhein-Westfalen

Die Wupper in der Wuppertaler Innenstadt tritt über das Ufer. Foto: Fabian Strauch/dpa (Quelle: dpa)

Wegen des Hochwassers bleiben Land-, Amts- und Arbeitsgericht in Wuppertal bis einschließlich Freitag geschlossen. Der Sitzungsbetrieb sei eingestellt, teilte das Landgericht am Donnerstag mit. Die Gerichte seien derzeit weder telefonisch, noch per Fax oder E-Mail zu erreichen. Der Zugang sei nicht möglich. Weite Teile des Untergeschosses seien mit Wasser vollgelaufen, sagte ein Sprecher. Das Justizzentrum liegt im Zentrum der Stadt mitten in der Wupper auf einer Insel.

Auch andere Behörden und Institutionen im Tal seien betroffen, erklärte eine Sprecherin der Stadt. Unter anderem habe das Finanzamt keinen Strom und in der Oper stehe das Wasser im Orchestergraben. Hunderte von Einsatzmeldungen seien noch offen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: