• Home
  • Sport
  • Formel 1
  • Formel 1: Oscar Piastri vor Wechsel zu McLaren – Ricciardo vor Aus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBMW-Testfahrer verursacht Todes-CrashSymbolbild für einen TextKlopp nach Kopfnuss-Eklat sauer Symbolbild für einen TextRussland stellt eigene Raumstation vorSymbolbild für ein VideoAusschreitungen nach PräsidentenwahlSymbolbild für einen TextSpionageschiff aus China erreicht Sri LankaSymbolbild für einen TextCorona-Anzeige gegen Lauterbach erstattetSymbolbild für einen TextHitze bringt Schnecken elenden TodSymbolbild für einen TextKatzenberger zeigt Gesicht nach Beauty-OPSymbolbild für einen TextKlosterhalfen verärgert über EM-RennenSymbolbild für einen TextVerfahren gegen deutschen TorhüterSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Gast sorgt mit Aussage für EmpörungSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Bericht: Top-Talent Piastri soll Formel-1-Star ersetzen

Von dpa, dd

Aktualisiert am 05.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Oscar Piastri: Das Team des Australiers für die kommende Saison steht fest.
Oscar Piastri: Das Team des Australiers für die kommende Saison steht offenbar fest. (Quelle: IMAGO/Octane)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Cockpit von Alpine wird Oscar Piastri 2023 nicht fahren, aber für ein anderes Team – und dort wird offenbar ein Publikumsliebling zum Leidtragenden.

Im Vertragszoff um Oscar Piastri will sich das Formel-1-Team McLaren dem Fachmagazin "Autosport" zufolge von Daniel Ricciardo trennen. Das englische Traditionsteam hat Ricciardo demnach mitgeteilt, ihn in der kommenden Saison durch Piastri ersetzen zu wollen. Offizielle Mitteilungen lagen zunächst nicht vor.

Ricciardo (33) hat bei McLaren zwar für 2023 noch einen Vertrag, das Team ist mit seinen Leistungen aber unzufrieden. Der zweite Stammpilot Lando Norris (22) ist bis Ende 2025 an den Rennstall gebunden und hat seinen australischen Teamkollegen in der Fahrerwertung deutlich abgehängt.

Im Fall einer Vertragsauflösung gilt Ricciardo als Kandidat bei Alpine. Die Franzosen haben zum Jahresende Fernando Alonso (41) als Nachfolger von Sebastian Vettel (35) zu Aston Martin verloren. Damit ist das zweite Cockpit neben Esteban Ocon (25) noch frei – und somit auch der Weg für Ricciardo, seine Karriere in der Königsklasse fortzusetzen.

Alpine hat Toptalent Piastri (21) vor wenigen Tagen als Stammpilot für das nächste Jahr bekannt gegeben. Der Australier widersprach aber dieser Darstellung und soll dem Vernehmen nach lieber zu McLaren wechseln wollen. "Alpine F1 hat ohne meine Zustimmung am späten Nachmittag eine Pressemitteilung veröffentlicht, wonach ich nächstes Jahr für sie fahre. Das ist falsch, ich habe keinen Vertrag mit Alpine für 2023 unterschrieben", schrieb Piastri auf Twitter. Und weiter: "Ich werde nächstes Jahr nicht für Alpine fahren." Alpine sieht sich aber weiter im Recht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Formel 1? Klare Ansage von David Schumacher
Von Nils Kögler
Motorsport
Formel-1-KalenderMotorsport-News

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website