t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFormel 1

Formel-1-Rennen in Imola wegen Überschwemmungen abgesagt: "Nicht möglich"


Wegen schlechter Witterung
Formel-1-Rennen in Imola abgesagt

Von t-online, sid
Aktualisiert am 17.05.2023Lesedauer: 1 Min.
Player wird geladen
Überflutet: Die Formel-1-Strecke in Imola kann nicht befahren werden. (Quelle: t-online)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Lange war die Lage unsicher, nun ist es gewiss: Das Formel-1-Rennen in Imola am Sonntag ist abgesagt.

Das für Sonntag angesetzte Formel-1-Rennen in Imola ist wegen der starken Regenfälle in Norditalien abgesagt worden. Das teilte die Rennserie am Mittwoch mit, vorausgegangen waren Gespräche mit dem Automobil-Weltverband FIA und regionalen Behörden.

"Die Entscheidung wurde getroffen, weil es nicht möglich ist, eine sichere Veranstaltung für Fans, Teams und für unser Personal zu garantieren", hieß es in der Mitteilung. Es sei zudem eine "verantwortungsbewusste" Entscheidung: "Es wäre nicht richtig, den Druck auf die lokalen Behörden und Rettungskräfte in diesen schwierigen Zeiten noch weiter zu steigern."

Der nahe der Rennstrecke liegende Fluss Santerno ist über die Ufer getreten, nach offiziellen Angaben vom Mittwochvormittag führen in der Emilia-Romagna 14 Flüsse Hochwasser. Mehrere Straßen wurden gesperrt, mindestens zwei Todesopfer sind zu beklagen, weitere Menschen werden vermisst.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur sid
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen A bis Z



TelekomCo2 Neutrale Website