• Home
  • Sport
  • Formel 1
  • Nach Unfall in Bahrain: Haas-Teamchef Steiner besucht Grosjean im Krankenhaus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextInflationsrate sinktSymbolbild f├╝r einen TextDrosten zeigt "Querdenker" anSymbolbild f├╝r einen TextSch├╝sse bei Geldtransporter-├ťberfallSymbolbild f├╝r ein VideoKritik an Scholz: Sprecherin reagiertSymbolbild f├╝r ein VideoHochwasser und Erdrutsche in ├ľsterreichSymbolbild f├╝r einen TextSch├╝lerin fehlt Punkt zum perfekten AbiSymbolbild f├╝r einen TextNeue ARD-Partnerin f├╝r SchweinsteigerSymbolbild f├╝r einen TextFrau wochenlang an See misshandeltSymbolbild f├╝r einen TextStummer Schlaganfall: So t├╝ckisch ist erSymbolbild f├╝r einen TextSensationstransfer vor AbschlussSymbolbild f├╝r einen TextDirndl bei G7-Gipfel? S├Âder sauerSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserPocher fordert krasses SchmerzensgeldSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

Haas-Teamchef Steiner besucht Grosjean im Krankenhaus

Von dpa
Aktualisiert am 30.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Haas-Teamchef G├╝nther Steiner.
Haas-Teamchef G├╝nther Steiner. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sakhir (dpa) - Nach dem Feuer-Unfall von Romain Grosjean will Haas-Teamchef G├╝nther Steiner erst nach einem pers├Ânlichen Gespr├Ąch mit seinem Piloten ├╝ber einen weiteren Formel-1-Einsatz beraten.

Steiner m├Âchte den Franzosen im Krankenhaus pers├Ânlich besuchen. Dann sollen Grosjean auch die Verb├Ąnde abgenommen werden. Er hat keine Br├╝che erlitten, aber Verbrennungen an beiden Handr├╝cken. "Er wei├č noch nicht, wie sie aussehen", sagte Steiner ├╝ber den an den H├Ąnden dick bandagierten Piloten.

Grosjean war auf der ersten Runde in Sakhir mit rund 220 km/h in die Leitplanke eingeschlagen. Er konnte selbst aus dem brennenden Wrack aussteigen, sein Wagen brach in zwei Teile. Die Hintergr├╝nde des Unfalls sind noch unklar. Grosjean verbrachte die Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus. Er schickte noch vom Krankenbett eine Nachricht, dass es ihm gut gehe.

"Ich werde unterst├╝tzen, was auch immer er tun will", k├╝ndigte Steiner an. ├ťber einen m├Âglichen Ersatzfahrer f├╝r das kommende Wochenende wollte der Italiener nicht spekulieren. "Ich will erst mit Romain reden."

Einen zweiten fahrt├╝chtigen Wagen wird das klamme Team rechtzeitig fertig bekommen. "Wir haben genug Ersatzteile", sagte Steiner. "Wir werden auf jeden Fall einen Wagen f├╝r n├Ąchstes Wochenende haben." Das zweite Auto f├Ąhrt der D├Ąne Kevin Magnussen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Rassismus-Vorwurf in der Formel 1
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
Unfall
Motorsport

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website